Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Entlassener Sex-Täter gilt als sehr gefährlich
Brandenburg Entlassener Sex-Täter gilt als sehr gefährlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 17.12.2015
Auf Kinder hatten es beide Freigelassene abgesehen. Quelle: imago
Anzeige
Potsdam

Im Streit um die Freilassung von zwei angeklagten Sexualstraftätern aus der Untersuchungshaft hat die CDU den Rücktritt von Linken-Justizminister Helmuth Markov gefordert. Er sei verantwortlich, weil die Gerichte nicht genügend Personal hätten.

Auf Anordnung des Brandenburgischen Oberlandesgerichts (OLG) waren die wegen Missbrauchs an Kindern angeklagten Männer kürzlich aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Der Grund: Das Cottbusser Landgericht wollte, weil es Termine nicht besetzt bekam, die Untersuchungshaft auf mehr als sechs Monate ausdehnen.

Beunruhigende Details zu den beiden Entlassenen hat das Innenministerium am Donnerstag bekannt gegeben. So halten die Ermittler einen der Männer für so gefährlich, dass die Staatsanwaltschaft Cottbus für ihn Sicherungsverwahrung erwägt – also Freiheitsentzug zum Schutz der Allgemeinheit nach Absitzen einer regulären Freiheitsstrafe. Der Mann hatte in Cottbus mehrere Kinder sexuell missbraucht. Er ist einschlägig vorbestraft. Polizisten haben den Mann nach seiner Freilassung aufgesucht und ihm klar gemacht, dass er unter Beobachtung steht. Rund um die Uhr überwacht wird er aber nicht.

Laut Schröter ist der andere Täter gar nicht mehr in Brandenburg. Er sei an eine Meldeadresse „außerhalb des Landes“ entlassen worden. Laut Minister sind die dortigen Behörden informiert.

Lesen Sie auch:

Kommentar: Der Umgang mit Sex-Tätern ist skandalös

Von Ulrich Wangemann

Die Polizei Berlin ist am Donnerstagmorgen drei vermeintlichen Zuhältern auf die Schliche gekommen. Die Männer im Alter von 35, 41 und 45 Jahren hatten zuvor offenbar „Standgeld“ von Prostituierten eingetrieben. Mit den dubiosen Geschäften der Männer dürfte es auch in Brandenburg künftig vorbei sein.

17.12.2015
Brandenburg Unterkünfte für Asylbewerber - EU-Kredit für Flüchtlinge

Die Unterbringung zehntausender Flüchtlinge stellt Land und Kommunen vor fast unlösbare Aufgaben. Die Europäische Investitionsbank hilft nun mit Krediten beim Bau von Asylbewerberheimen.

17.12.2015

25 Meter lang und 44 Tonnen schwer: XXL-Laster sollen bald auch durch Brandenburg rollen. Lange Jahre hegte das Land Zweifel, doch die scheinen nun zerstreut. Kritiker halten das für ein fatales Signal und warnen vor Unfällen, maroden Straßen und hohen Kosten.

18.12.2015
Anzeige