Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Erst Unwetter, dann 30 Grad und Sonne
Brandenburg Erst Unwetter, dann 30 Grad und Sonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 08.06.2017
Hinein ins kühle Nass! Am Sonntag wird es wieder richtig warm. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Zwischen Sonnenschein und Hagelschauen liegen derzeit nur wenige Stunden. Auch in den nächsten Tagen wird das Wetter in Brandenburg wechselhaft. Aber zum Wochenende hin dürfen wir uns auf perfektes Grill- und Badewetter freuen.

Am Freitag kracht es wieder ordentlich

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam mitteilt, herrscht am Freitag zunächst ein Sonne-Wolken-Mix. Ab dem späten Nachmittag ziehen von Westen Schauer und kräftige Gewitter auf, auch lokale Unwetter sind nicht ausgeschlossen. Dabei kann es zu Sturmböen, Hagel und Starkregen kommen. Mit Höchsttemperaturen bis 29 Grad wird es dabei aber schweißtreibend und vor allem schwül.

Am Samstag wieder kühler

Auch am Sonnabend wechseln sich Sonne und Wolken ab. Bei dichteren Wolken können sich kurze Regenschauer bilden, meist bleibt es jedoch niederschlagsfrei. Es kühlt wieder etwas ab: Die Höchstwerte liegen um 23 Grad.

Strahlender Sonnenschein am Sonntag

Für Sonntag sagen die Meteorologen dann bis zu 30 Grad voraus – bei überwiegend strahlendem Sonnenschein und nur vereinzelter Wolkenbildung im Norden. Die Luft wird im Tagesverlauf schwüler. Der Grund: Von Westen zieht am Abend wieder schauerartiger Regen auf. In der Nacht zum Montag weiten sich die Niederschläge auf die gesamte Region aus.

> Das Wetter in Ihrer Region

Von MAZonline

Als der verurteilte Rechtsextremist Horst Mahler aus Deutschland flüchtete, wollte er sich über das Internet finanzielle Unterstützung durch Spenden verschaffen. Er gab eine Kontonummer an. Und prompt hagelte es Proteste gegen die Bank. Die reagierte schnell.

08.06.2017

Am späten Mittwochabend mussten 70 Menschen eine Asylunterkunft in Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz) verlassen. Der Grund: Der Dachstuhl stand plötzlich in Flammen. Am Gebäude entstand ein Schaden von 10.000 Euro. Zur Brandursache wird noch ermittelt.

08.06.2017

Der Wildpark Johannismühle in Baruth/Mark (Teltow-Fläming) freut sich über Polarwolf-Nachwuchs. Bis zu fünf Welpen sollen nun auf dem Gelände leben – wir zeigen die ersten Videoaufnahmen.

01.03.2018
Anzeige