Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Es schneit – aber Brandenburg bleibt verschont

Wintereinbruch Es schneit – aber Brandenburg bleibt verschont

In Brandenburgs Nachbarländern schneit es bereits und dort soll noch weiterer Schnee fallen. Brandenburg und Berlin bleiben davon erst einmal verschont. Laut Meteorologen sollen die Temperaturen zum Wochenende sogar wieder leicht ansteigen.

Voriger Artikel
Suche nach Mohamed: Polizei bildet Soko
Nächster Artikel
SPD-Spitze geht auf Distanz zu Landrat Schröder

In Thüringen sind am Mittwoch die ersten Schneeflocken gefallen.

Quelle: dpa-Zentralbild

Potsdam. Berlin und Brandenburg bleiben vorerst vom Schnee verschont. Die nächsten Tage soll es wieder etwas wärmer werden, teilte der Deutsche Wetterdienst am Mittwoch mit. Bis zum Wochenende erwarten die Meteorologen demnach Temperaturen im zweistelligen Bereich. Wann die ersten Schneeflocken in Berlin und Brandenburg fallen könnten, bleibt offen.

Das MAZ-Regionenwetter: www.MAZ-online.de/wetter

Am Mittwoch soll weiterer Schnee fallen

In der Nacht zum Mittwoch fiel bereits der erste Schnee im mitteldeutschen Raum. Im Thüringer Wald, dem Vogtland und im Westerzgebirge habe es am meisten geschneit, sagte Meteorologe Manuel Voigt vom Deutschen Wetterdienst am Mittwoch. Auch in tieferen Lagen wie Leipzig oder Dresden könne es am Vormittag Schneeregen geben. Vor allem in den bergigen Regionen soll es am Mittwoch Voigt zufolge weiter schneien. Die Schneefallgrenze steige allerdings während des Tages auf über 1000 Meter an. In den kommenden Tagen wird laut DWD kein Frost mehr erwartet. „Das war ein kurzes Winter-Intermezzo und eher ein Einzelfall“, sagte Voigt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg