Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
“Es war ein offenes Geheimnis, dass er mit Drogen dealt“

Sohn (17) soll seine Mutter zerstückelt haben “Es war ein offenes Geheimnis, dass er mit Drogen dealt“

Nachdem eine Leiche in Borkheide entdeckt und ein 17-Jähriger als Tatverdächtiger verhaftet wurde, sind die Nachbarn im Ort geschockt. Es soll sich um ein Familiendrama handeln. Der Sohn des mutmaßlichen Opfers sei im Ort kein unbeschriebenes Blatt. Wir haben mit Anwohnern gesprochen.

Voriger Artikel
Steine von Dach geworfen – Auto beschädigt
Nächster Artikel
Bewaffneter Hobbit in Bad Freienwalde

Das Grundstück ist von der Polizei abgesperrt worden.

Quelle: Julian Stähle

Borkheide. Ein ganzer Ort ist geschockt. In Borkheide ist am Wochenende eine zerstückelte Leiche in dem Vorgarten einer 58-Jährigen gefunden worden. Der 17-Jährige Sohn ist wegen dringenden Tatverdachts verhaftet und in die JVA verbracht worden.

Der ehrenamtliche Bürgermeister Andreas Kreibich sprach gegenüber der Märkischen Allgemeinen Zeitung von einer tragischen Familiengeschichte, machte aber deutlich: „als Bürgermeister habe ich aber keinen Einfluss darauf nehmen können.“

Das sagen die Nachbarn

Immer wieder habe es Streit zwischen der Mutter und ihrem 17-Jährigen Sohn gegeben, erklärten Nachbarn. Dass der Jugendliche so weit gehen würde, damit habe man allerdings nicht gerechnet.

Noch ist die Leiche nicht eindeutig identifiziert worden. Es handelt sich aber mit großer Wahrscheinlichkeit um die 58-jährige Mutter des Täters.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Was ist Ihr Sommerhit?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg