Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Euphorischer Empfang für Handball-Helden

Handball-Europameister Euphorischer Empfang für Handball-Helden

Deutschlands Handball-Helden sind in Berlin gelandet. Am Montagnachmittag landete der Flieger mit den Europameistern an Bord in Tegel. Carsten Lichtlein stieg als erster Spieler aus dem Flugzeug und präsentierte den Fans die Schale. Am späteren Nachmittag feiert der neue Europameister dann mit seinen Fans.

Voriger Artikel
Gauland: Wir schießen nicht auf Menschen
Nächster Artikel
Ohne Nostalgie: DDR-Alltag in Cottbus

Deutschland ist Handball-Europameister.

Quelle: dpa

Berlin. Nach einer durchgefeierten Nacht sind Deutschlands Handball-Helden am Montagmittag in Berlin gelandet. Kurz nach 14.30 Uhr setzte das Flugzeug mit den neuen Europameistern an Bord auf der Landebahn in Berlin-Tegel auf. Als erster verließ Carsten Lichtlein die Maschine und präsentierte den wartenden Fans die Europameisterschaftsschale.

Den meisten Spielern sah man an, dass sie in der vergangenen Nach nicht viel Schlaf bekommen hatten. Bei ungemütlichem Wetter beantworteten sie Fragen der anwesenden Journalisten. Dann machten sie sich in einem Mannschaftsbus, der mit „Bad Boys“ beschriftet war, auf den Weg zur Feier mit den Fans. Gegen 15 Uhr, wahrscheinlich wird es ein wenig später werden, sollen sie in der Max-Schmeling-Halle eintreffen. Dort warten bereits tausende Fans, um mit den neuen Handball-Europameistern zu feiern.

Die deutschen Handballer feiern beim Italiener in Krakau

Die deutschen Handballer feiern beim Italiener in Krakau.

Quelle: dpa

Erstmal zum Italiener

Am Sonntagabend war es nach Sekt in der Kabine erst einmal zum Italiener „La Grande Mamma“ in der Krakauer Innenstadt gegangen. Und dann sollte die Nacht zum Tag werden. „Wir legen uns jetzt eine Infusion“, erklärte Christian Dissinger, der wegen einer Adduktorenverletzung den 24:17-Finalsieg über Spanien nur von der Tribüne aus hatte verfolgen können. „Wir gehen jetzt erstmal was Essen, kommen ein bisschen runter, und dann werden wir das ordentlich feiern. So wie es sich gehört“, kündigte Kai Häfner an, der mit sieben Tore bester deutsche Werfer im Endspiel war. Dafür gab es sogar die ausdrückliche Erlaubnis von Bundestrainer Dagur Sigurdsson.

Deutsche Fans beim EM-Finale

Deutsche Fans beim EM-Finale.

Quelle: dpa


Starke Quote für die Handballer

Starke Quote für Deutschlands Handballer: Den 24:17-Erfolg im EM-Finale gegen Spanien verfolgten im Ersten am Sonntag ab 17.30 Uhr 12,98 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil betrug 42,0 Prozent. Damit erreichten die Handballer allerdings nicht ganz den Wert des WM-Finales im Jahre 2007, als rund 16 Millionen Menschen den WM-Triumph an den Fernsehern verfolgten.

Die deutschen Handballer hatten sich am Sonntagabend mit dem 24:17 gegen Spanien den zweiten EM-Titel nach 2007 gesichert.

Lesen Sie auch:

Brandenburger prägen das Handball-Märchen

Deutschlands goldene Handball-Helden

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Clinton oder Trump: Wer wäre Ihrer Meinung nach der bessere US-Präsident?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg