Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Euphorischer Empfang für Handball-Helden
Brandenburg Euphorischer Empfang für Handball-Helden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 01.02.2016
Deutschland ist Handball-Europameister. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Nach einer durchgefeierten Nacht sind Deutschlands Handball-Helden am Montagmittag in Berlin gelandet. Kurz nach 14.30 Uhr setzte das Flugzeug mit den neuen Europameistern an Bord auf der Landebahn in Berlin-Tegel auf. Als erster verließ Carsten Lichtlein die Maschine und präsentierte den wartenden Fans die Europameisterschaftsschale.

Den meisten Spielern sah man an, dass sie in der vergangenen Nach nicht viel Schlaf bekommen hatten. Bei ungemütlichem Wetter beantworteten sie Fragen der anwesenden Journalisten. Dann machten sie sich in einem Mannschaftsbus, der mit „Bad Boys“ beschriftet war, auf den Weg zur Feier mit den Fans. Gegen 15 Uhr, wahrscheinlich wird es ein wenig später werden, sollen sie in der Max-Schmeling-Halle eintreffen. Dort warten bereits tausende Fans, um mit den neuen Handball-Europameistern zu feiern.

Die deutschen Handballer feiern beim Italiener in Krakau. Quelle: dpa

Erstmal zum Italiener

Am Sonntagabend war es nach Sekt in der Kabine erst einmal zum Italiener „La Grande Mamma“ in der Krakauer Innenstadt gegangen. Und dann sollte die Nacht zum Tag werden. „Wir legen uns jetzt eine Infusion“, erklärte Christian Dissinger, der wegen einer Adduktorenverletzung den 24:17-Finalsieg über Spanien nur von der Tribüne aus hatte verfolgen können. „Wir gehen jetzt erstmal was Essen, kommen ein bisschen runter, und dann werden wir das ordentlich feiern. So wie es sich gehört“, kündigte Kai Häfner an, der mit sieben Tore bester deutsche Werfer im Endspiel war. Dafür gab es sogar die ausdrückliche Erlaubnis von Bundestrainer Dagur Sigurdsson.

Deutsche Fans beim EM-Finale. Quelle: dpa


Starke Quote für die Handballer

Starke Quote für Deutschlands Handballer: Den 24:17-Erfolg im EM-Finale gegen Spanien verfolgten im Ersten am Sonntag ab 17.30 Uhr 12,98 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil betrug 42,0 Prozent. Damit erreichten die Handballer allerdings nicht ganz den Wert des WM-Finales im Jahre 2007, als rund 16 Millionen Menschen den WM-Triumph an den Fernsehern verfolgten.

Die deutschen Handballer hatten sich am Sonntagabend mit dem 24:17 gegen Spanien den zweiten EM-Titel nach 2007 gesichert.

Lesen Sie auch:

Brandenburger prägen das Handball-Märchen

Deutschlands goldene Handball-Helden

Von dpa

Brandenburg AfD Brandenburg zu Schusswaffen-Gebrauch - Gauland: Wir schießen nicht auf Menschen

Brandenburgs AfD geht auf Distanz zur Bundesvorsitzenden Frauke Petry. Petry hatte gefordert, notfalls auf Flüchtlinge zu schießen, um illegalen Grenzübertritt zu verhindern. Diese Aussage sorgt selbst in der eigenen Partei für Unmut.

01.02.2016
Brandenburg Volksbegehren Massentierhaltung - Streit über Klagerecht für Tierschützer

Nach dem erfolgreichen Volksbegehren gegen Massentierhaltung in Brandenburg sind SPD und Linke uneins über das weitere Vorgehen. Die SPD-Fraktion stemmt sich gegen ein Klagerecht für Tierschutzverbände. Die Linken sind dafür. Und die Initiatoren des Volksbegehrens sind verwundert.

01.02.2016
Brandenburg Treffen der Weihnachtsbaumzüchter - „Weihnachten ist 365 Tage im Jahr ein Thema“

Es weihnachtet auf dem Werderaner Tannenhof von Gerald Mai. Hier haben sich die Vertreter der Interessengemeinschaft der Jungweihnachtsbaumanbauer zu ihrer Hauptversammlung getroffen. Sie bereiten sich auf die nächste Saison vor, in der der Star der Branche – die Nordmanntanne – einige Nadeln lassen muss.

31.01.2016
Anzeige