Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg European Newspaper Award für MAZ-Titelseite
Brandenburg European Newspaper Award für MAZ-Titelseite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:07 20.11.2017
Ein Sonderthema beim 19. European Newspaper Award waren Titelseiten zur US-Wahl. Quelle: Maz
Anzeige
Potsdam

Macht Trump das Rennen oder Clinton? Die Märkische Allgemeine Zeitung hatte sich zur US-Wahl etwas besonderes überlegt, um die Zeitverschiebung auszutricksen. Nun wurde die MAZ für ihren wendbaren Doppel-Titel vom 9. November 2016 als eine der besten europäischen Titelseiten zum Thema US-Wahl bewertet. Beim diesjährigen Wettbewerb für Zeitungsgestaltung, dem 19. European Newspaper Award, konnte die MAZ sogar mehrere Auszeichnungen gewinnen.

Der European Newspaper Award fördert europaweit den Austausch von Ideen über Konzept und Design von Zeitungen in Print und Online. Ihre Märkische Allgemeine konnte auch in diesem Jahr mehrere Auszeichnungen gewinnen

Die MAZ-Lokalredaktionen in Brandenburg/Havel, Belzig, Rathenow und Falkensee hatten im Januar ihre Jahresvorschau in Form eines Comics gestaltet. Dafür gab es je einen Preis in der Kategorie „Alternative Erzählformen“. Außerdem erhielt das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) zwei Auszeichnungen für Titelseiten des „sonntag“, die Wochenendbeilage, die auch in der MAZ erscheint.

Wettbewerb für europäische Tages- und Wochenzeitungen

Der European Newspaper Award ist ein renommierter Wettbewerb für europäische Tages- und Wochenzeitungen. Insgesamt hatten 185 Zeitungen aus 27 Ländern ihre Beiträge eingeschickt. Hauptpreise für die beste Zeitung gingen an das „Handelsblatt“ (überregionale Tageszeitung), nach Luxemburg, Limburg in den Niederlanden und an eine norwegische Wochenzeitung.

Von MAZonline

Junge Erwachsene, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind, will der Staat weiter unterstützen. Die Menschen mit einem Berufs- oder Studienabschluss sollen weiterhin bei der Suche nach einem Arbeitsplatz beraten und bei Bedarf auch für neuen Stelle qualifiziert werden.

19.11.2017

In weiten Teilen des Landes habe sich der Insektenstand in den letzten Jahrzehnten drastisch verringert. Deshalb fordert der brandenburgischen Naturschutzbunds nun ein Verbot von Pflanzenschutzmitteln in besonders geschützten Bereichen.

19.11.2017

Die Zeiten, in denen gemeinnützige Organisationen mit Klingelbüchsen von Haus zu Haus gingen, sind in Brandenburg ein Stück weit vorbei. Auch weil Bargeldeinzahlungen bei manchen Banken gebührenpflichtig sind, setzen die Helfer eher auf andere Lösungen.

19.11.2017
Anzeige