Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Ex-Stasi-Insel steht zum Verkauf
Brandenburg Ex-Stasi-Insel steht zum Verkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 25.04.2017
Die Insel im Brückentinsee steht zum Verkauf. Quelle: BAVARIA LUFTBILD VERLAGS GMBH
Anzeige
Dabelow, Berlin

An der Mecklenburgischen Seenplatte wird ein neuer Eigentümer für eine besondere Insel gesucht: Es ist die etwa 40.000 Quadratmeter große Insel im Brückentinsee bei Dabelow, die bis 1990 der DDR-Staatssicherheit diente.

Verkauf „aus privaten Gründen“

Eigentümer Walter Kummerow bestätigte am Dienstag, dass die etwa 80 Kilometer nördlich von Berlin gelegene Insel aus „privaten Gründen“ verkauft werde. Er bestätigte damit einen Bericht des Neubrandenburger „Nordkurier“. Kummerow und ein Partner aus Berlin hatten das Eiland an der Grenze Mecklenburgs zu Brandenburg 1992 von der Treuhand erworben.

Hotel muss erhalten bleiben

Auf der Insel gibt es ein kleines Hotel. „Die Bedingung ist, dass die Insel der Öffentlichkeit erhalten bleibt und das Hotel mit zehn Beschäftigten weiterläuft“, sagte Kummerow. Die Insel ist nur über eine mit je einem Auto befahrbare Holzbrücke zu erreichen. Sie wurde bis 1990 von der Neubrandenburger Stasi-Bezirksverwaltung als Ferienheim genutzt und war für die Öffentlichkeit gesperrt.

Insel-Wert: knapp 750.000 Euro

Falls kein Käufer gefunden werde, gebe es auch einen Versteigerungstermin beim Amtsgericht Waren im Juni, sagte Kummerow. Der amtliche Insel-Wert wird mit knapp 750.000 Euro angegeben. Fachleute gehen den Angaben zufolge aber von mehreren Millionen Euro aus.

Von Winfried Wagner

Der Angriff auf eine nichts ahnende Frau Ende Oktober 2016 im Berliner U-Bahnhof Hermannstraße löste Entsetzen aus. Gegen den mutmaßlichen 27 Jahre alten Täter ist nun Anklage erhoben worden. Von einer Anklage wegen versuchten Mordes sah die Staatsanwaltschaft jedoch ab.

25.04.2017

Wocheneinkauf im Supermarkt und nebenher noch eine Topfblume in den Einkaufswagen packen: Lebensmittelhändler und Baumärkte bieten ein immer größer werdendes Sortiment an Pflanzen an – und werden damit zur großen Konkurrenz für kleine Gärtnereien. Wie die traditionellen Betriebe aus Brandenburg den großen Ketten den Kampf ansagen.

25.04.2017

„Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt“, so Khalil Gibran. Über 60.000 Baumarten gibt es rund um den Globus. Doch in Deutschland ist die Artenvielfalt eher übersichtlich. Daran ist einmal nicht der Mensch, sondern die Eiszeit schuld. Doch der Klimawandel setzt einigen Arten erheblich zu.

29.04.2018
Anzeige