Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Falscher Twitter-Vogel ärgert Grünen-Politiker
Brandenburg Falscher Twitter-Vogel ärgert Grünen-Politiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 20.03.2017
Axel Vogel ist Opfer eines Identitätsdiebstahls geworden. Quelle: Dpa
Anzeige
Potsdam

Grünen-Fraktionschef Axel Vogel hat einen Twitter-Doppelgänger und geht jetzt rechtlich gegen ihn vor. Wie der Politiker am Montag bekannt machte, haben Unbekannte ein Fake-Account unter seinem Namen angelegt (@AxelVogel4) und schicken von dort Botschaften an Parteimitglieder.

Sieht echt aus, ist es aber nicht – diese Profil bei Twitter gehört nicht zu Axel Vogel. Quelle: Maz

Darin empfiehlt der Fake-Vogel seinen Parteifreunden zum Beispiel, Auftritte mit Bundesprominenz der Partei zu vermeiden („das wirkt nicht“). Auch schiebt der Anonymous im Schutze der Vogelschen Leih-Identität dem Politiker Bewertungen zur Qualität türkischen und holländischen Hanfes unter. Das Twitter-Profil sei im März 2017 angelegt worden, sagt der echte Vogel. Und weiter: „Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat den Identitätsbetrug bei Twitter inzwischen online gemeldet. Wir erwarten eine zügige Löschung.“ Die Landtagsfraktion der Grünen hat über ihren Twitter-Account bereits auf den gefälschten aufmerksam gemacht.

Mit diesem Tweet hat die Landtagsfraktion auf das falsche Profil von Vogel aufmerksam gemacht. Quelle: Maz

Axel Vogel will gegen den Urheber des Fake-Accounts Strafanzeige erstatten. Auffällig an dem Account: Er hat bislang keinen einzigen Follower. Der echte Axel Vogel hat übrigens keinen Twitter-Account.

Von Ulrich Wangemann, MAZonline

Bei einer Razzia im Landkreis Oberhavel hat die Polizei auf dem Anwesen eines sogenannten Reichsbürgers mehrere Waffen sichergestellt. Ein Spezialeinsatzkommando sicherte den Einsatz in den frühen Morgenstunden. Die Behörden wollen in Zukunft verstärkt gegen Reichsbürger vorgehen. Der Einsatz war der erste in dieser Reihe.

20.03.2017

Die Insel wurde zwischen 1816 und 1834 von dem Landschaftsarchitekten Peter Joseph Lenné angelegt und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hohe Anforderungen des Bundesnaturschutzgesetzes und anderer Richtlinien hatten eine Neuausweisung als Schutzgebiet nötig gemacht.

20.03.2017

In Berlin haben auf Bezirksebene nun auch AfD-Leute das Sagen – ein bundesweites Novum. Bei der Wahl im September schaffte die AfD den Sprung ins Abgeordnetenhaus und in alle zwölf Bezirksparlamente. Wie viel Macht sie damit hat, ordnet ein Experte ein.

20.03.2017
Anzeige