Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Fans von Union Berlin verwüsten Zugabteil

Auf der Heimfahrt vom Spiel bei Hansa Rostock Fans von Union Berlin verwüsten Zugabteil

Es kommt immer wieder vor, dass Fußball-Anhänger bei Zugfahrten über die Stränge schlagen. Aber das Ausmaß erschreckt ebenfalls immer wieder. Jetzt haben Fans von Union Berlin nach einer Auswärtsfahrt einen Regionalzug zerlegt und verwüstet hinterlassen. Die Polizei findet deutliche Worte.

Voriger Artikel
Tropical Islands jetzt mit Wasserfall und Geysir
Nächster Artikel
Fernbus-Preiskampf: Mehr übermüdete Fahrer

So saht der Zug aus, nachdem Union-Berlin-Fans darin gewütet haben.
 

Quelle: Twitter Bundespolizei

Berlin.  Auf dem Rückweg von einem erfolgreichen Auswärtsspiel in Rostock haben Anhänger des 1. FC Union Berlin einen Regionalzug verwüstet. In drei Waggons rissen sie am Samstagabend Fenster-Rollos herunter und schlugen Deckenverkleidungen ein, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Zudem beschmierten sie das Zuginnere mit Graffiti. „Eine solch massive Zerstörung ist selten“, so der Sprecher. Insgesamt seien rund 600 Union-Fans in dem Zug gewesen, etwa 400 stiegen gegen 23.45 Uhr am Bahnhof Gesundbrunnen aus. Die Höhe des Sachschadens werde noch ermittelt, die Auswertung der Videoaufnahmen dauere an.

Die Fans waren auf der Heimreise von einem Auswärtsspiel beim FC Hansa Rostock. Das Freundschaftsspiel anlässlich der 50-Jahr-Feier des Ostsee-Clubs hatte Union mit 3:1 gewonnen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg