Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Fast 10 Millionen Euro für Krankenhaus
Brandenburg Fast 10 Millionen Euro für Krankenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 28.12.2017
Die Krankenhäuser in Strausberg und Wriezen bekommen finanzielle Unterstützung. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

An das Krankenhaus Märkisch-Oderland mit den beiden Standorten in Strausberg und Wriezen gehen rund 9,8 Millionen Euro Fördermittel. Sie kommen zur Hälfte aus dem Krankenhausstrukturfonds des Bundes und vom Land, wie das Brandenburger Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte.

Besonders zwei Bereiche gefördert

Das Krankenhaus ist in öffentlicher Trägerschaft. Mit dem Geld soll beispielsweise die Konzentration der orthopädischen und internistischen Bereiche an einem Standort finanziert werden.

In dem Krankenhaus stehen 320 Betten bereit, unter anderem in den Fachrichtungen Chirurgie, Orthopädie, Innere Medizin und Gynäkologie/Geburtshilfe.

Von MAZonline

Brandenburg Übergriffe gegen Flüchtlinge - Brandenburg: Hochburg rassistischer Gewalt?

Nach einer Dokumentation von Flüchtlingsorganisationen gab es in diesem Jahr bundesweit 1713 flüchtlingsfeindliche Straftaten und Vorfälle. Brandenburg nimmt dabei mit Sachsen einen „traurigen Spitzenplatz“ ein, heißt es.

31.12.2017
Brandenburg Brandenburger Polizei erhält neue Dienstausweise - Blau statt grün: Das sind die neuen Polizeiausweise

Neu, fälschungssicher und blau statt grün: Brandenburgs Polizisten sind ab 1. Januar 2018 flächendeckend mit den neuen Dienstausweisen unterwegs. Die Dokumente wurden in den vergangenen Monaten ausgetauscht und tragen zusätzliche Sicherheitsmerkmale.

28.12.2017
Brandenburg Ungewöhnliche Spendenaktion - Pate werden für ein Wort von Kleist

Das Kleist-Museum in Frankfurt (Oder) hat kein Geld für den Ankauf wertvoller Original-Stücke aus dem Nachlass des Dichters Heinrich von Kleist. Um dennoch an eine echte Kleist-Handschrift im Wert von 35.000 Euro zu gelangen, hat das Museum eine ungewöhnliche Spendenaktion gestartet: Man kann Pate für ein Wort werden.

28.12.2017
Anzeige