Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Ferkelzuchtbetrieb muss Betrieb einstellen
Brandenburg Ferkelzuchtbetrieb muss Betrieb einstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 04.05.2016
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Hornow-Wadelsdorf

Eine Ferkelzucht in Hornow-Wadelsdorf (Spree-Neiße) für tausende Tiere hat ohne Genehmigung den Betrieb wieder aufgenommen - und wurde deshalb vorerst geschlossen. Einige Umweltgenehmigungen waren ausgelaufen und Fristverlängerungen noch nicht genehmigt, teilte das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg am Mittwoch mit.

Mit 230 Säuen in den Ställen wollte der Betreiber offenbar den Bestandsschutz der noch aus DDR-Zeiten stammenden Anlage erhalten. Nach Ansicht des Gerichtes habe es sich aber um einen „Scheinbetrieb“ gehandelt, heißt es im Beschluss des 11. Senats (OVG 11 S 54.15).

Der Naturschutzbund Nabu wollte die Stilllegung der Anlage erreichen. Auch sollten weitere Baumaßnahmen untersagt werden. Nach Ansicht des Gerichts muss aber zunächst das Landesumweltamt über den Antrag auf Fristverlängerung des Besitzers entscheiden.

Von dpa

In der Brandenburger Verwaltungsspitze gibt es etliche Juristen. Doch im Streit zwischen der Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann und ihrem Baubeigeordneten Michael Brandt (beide CDU) musste noch eine auswärtige Kanzleien beauftragt werden. Der gute Rat war teuer, wie die Grünen jetzt auf Anfrage erfuhren.

05.05.2016

Seit ein Todesfall Misshandlungen in einem Haus in Höxter aufdeckte, tun sich immer tiefere Abgründe auf: Nun hat die Polizei über die Aussage einer Frau aus dem Großraum Berlin berichtet.

04.05.2016

Brandenburgs Wirtschaft ist offenbar gut aufgestellt – und auch der Arbeitsmarkt funktioniere, betont Finanzminister Görke (Linke). Der rechnet auch künftig mit stabilen Steuereinnahmen. Doch trotz dieser positiven Entwicklung könnte das Land aus einem bestimmten Grund in finanzielle Engpässe geraten.

04.05.2016
Anzeige