Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Feuer konfrontiert Kameraden mit ihrer Angst
Brandenburg Feuer konfrontiert Kameraden mit ihrer Angst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 02.08.2018
Sebastian Klamt Ortswehrführer der Feuerwehr Fichtenwalde. Quelle: Christel Köster
Anzeige

Mit neun Kameraden und einem Löschfahrzeug ging es in den Wald zur Hochspannungsleitung. Die Feuerwehrleute kamen kaum dazu, die Schläuche vollständig auszurollen, da stand plötzlich die Feuerwand etwa zehn Meter vom Löschfahrzeug entfernt vor ihnen, sagt Klamt.

Feuerwehrleute mit Angst gegen den Brand

In etwa 20 Minuten hatte sich das Feuer einen Kilometer weiter nach vorn gefressen. „Wir waren minutenlang allein im Wald. Ich habe in den Augen meiner Kameraden die blanke Angst gesehen.“

Sebastian Klamt ist seit 1994 zunächst in der Jugendfeuerwehr, später ab 1998 als aktiver Brandbekämpfer dabei. 2011 übernahm er die Führung der Fichtenwalder Wehr. „Mein Vater arbeitet als Geschäftsführer der DRK-Rettungsdienste GmbH Potsdam-Mittelmark.

Vorliebe für Blaulicht aus Kindertagen

Als wir noch in Potsdam wohnten, nahm er mich mal mit zur Feuerwache Bornstedt. Vielleicht hatte ich seitdem eine Vorliebe für Blaulicht und rote Autos“, sagt Klamt und schmunzelt.

Hauptberuflich arbeitet Sebastian Klamt in der Regionalleitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in Brandenburg an der Havel. Er ist dort stellvertretender Schichtführer.

Das sind die Helden des Sommers

Knapp 38.000 freiwillige Feuerwehrleute sind in der Mark im Einsatz – in diesen Tagen wegen der schweren Waldbrände viele von ihnen sogar nahezu täglich. Wie geht es Ihnen damit? Was treibt sie an? Die MAZ stellt sechs von ihnen vor.

Seinen ersten großen Einsatz wird er nie vergessen: Robert Preuß, Freiwillige Feuerwehr Jüterbog

Sie fährt auf bis zu 80 Einsätze im Jahr: Cindy Horn, Freiwillige Feuerwehr Nauen

Das Haus ihrer Familie brannte aus: Nicole Schlecht, Freiwillige Feuerwehr Fichtenwalde

Er rechnet täglich mit Einsätzen: Christoph Böhrnsen, Freiwillige Feuerwehr Perleberg

„Ich habe in den Augen die blanke Angst gesehen“: Sebastian Klamt, Freiwillige Feuerwehr Fichtenwalde

Seine Familie kommt oft zu kurz: Marcel Herzberg, Freiwillige Feuerwehr Kremmen

Von Heinz Helwig

Brandenburg Brandenburgs Helden des Sommers - „Wir rechnen täglich mit Einsätzen“

Sie sind die Helden des Sommers: Die Feuerwehrleute in Brandenburg. Wir stellen einige der Brandbekämpfer stellvertretend vor. Christoph Böhrnsen war an neun Tagen bereits ein Duzend mal im Einsatz.

02.08.2018
Brandenburg Brandenburgs Helden des Sommers - Sie fährt auf bis zu 80 Einsätze im Jahr

Sie sind die Helden des Sommers: Die Feuerwehrleute in Brandenburg. Wir stellen einige der Brandbekämpfer stellvertretend vor. Weil sie anderen in der Not helfen möchte, ist Cindy Horn bei der Freiwilligen Feuerwehr. Die 33-Jährige ist seit 21 Jahren dabei und inzwischen Oberlöschmeisterin.

02.08.2018
Brandenburg Brandenburgs Helden des Sommers - Seinen ersten Einsatz wird er nie vergessen

Sie sind die Helden des Sommers: Die Feuerwehrleute in Brandenburg. Wir stellen einige der Brandbekämpfer stellvertretend vor. Robert Preuß kam als Zehnjähriger zur Feuerwehr – und ist bis heute fasziniert von seinem Ehrenamt.

02.08.2018
Anzeige