Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Fiktiver Unfall mit Radioaktivität

Brandenburg probt den Ernstfall Fiktiver Unfall mit Radioaktivität

Ein Horrorszenario: Bei einem Unfall gerät ein Transporter mit radioaktiven Material in Flammen. Radioaktivität tritt aus. Damit die Einsatzkräfte in Brandenburg wissen, was zu tun ist, wurde ein solcher Unfall nachgestellt.

Voriger Artikel
EU-Militär übt in Geltow Afrika-Einsatz
Nächster Artikel
Dietmar Woidke als SPD-Landeschef wiedergewählt


Quelle: MAZ-Archiv

Potsdam/ Brandenburg an der Havel. In Brandenburg ist mit einer Strahlenschutzübung der Ernstfall geprobt worden. Dabei wurde ein fiktiver Lastwagen-Unfall in Brandenburg an der Havel mit einem Brand und dem Austritt von Radioaktivität angenommen, wie das Verbraucherschutzministerium am Samstag in Potsdam mitteilte. Anschließend gab es im ganzen Land Messungen. Die mehrtägige Strahlenschutzübung von Dienstag bis Donnerstag sei erfolgreich verlaufen.

Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig (Linke) sagte: “Dabei geht es nicht nur um den unmittelbaren Einsatz am Unglücksort, sondern genauso wichtig ist die schnelle und exakte Messung möglicher Radioaktivität, um die Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung auch effektiv umsetzen zu können.“ Dem Ministerium zufolge gibt es jedes Jahr eine solche Übung. Hintergrund ist das Strahlenschutzvorsorgegesetz.

Bei der diesjährigen Übung wurden in allen brandenburgischen Landkreisen Proben genommen und unverzüglich zu den Messstellen des Landes gebracht. Außerdem wurden zusätzliche Messungen mit zwei Messfahrzeugen an Bodenflächen in der näheren Umgebung des angenommenen Unfallortes genommen.

Die Messergebnisse bilden die Grundlage für die Entscheidungen des Ministeriums Maßnahmen zu ergreifen. Dies kann beispielsweise in einem Ernstfall die Aufforderung an die Bevölkerung sein im Haus zu bleiben oder Jodtabletten einzunehmen. Darüber hinaus kann das Aufstallen von Nutztieren oder eine vorgezogene Ernte, damit die Kontamination von Feldfrüchten verhindert wird, angeordnet werden.

Von Anna Ringle

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg