Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Flüchtlinge
Entlastung für die Bundeshauptstadt
Flüchtlinge warten in Berlin vor dem Lageso.

70 000 Flüchtlinge leben in Berlin, teils in beengten Verhältnissen. In Brandenburg stehen Plätze in Erstaufnahmen leer. Deshalb übernimmt das Land nun 1000 Flüchtlinge aus der Hauptstadt – auch ein Ort ist schon gefunden. Die Lösung ist ein Novum in der Flüchtlingspolitik.

  • Kommentare
mehr
Asyl
Brandenburg nimmt aus Berlin 1000 Flüchtlinge auf.

Lange wurde darüber verhandelt, nun ist der Deal perfekt: Brandenburg nimmt aus Berlin 1000 Flüchtlinge auf. Dies ist möglich, weil die Erstaufnahmestellen in der Mark nicht ausgelastet sind. Über die Übernahme der Kosten hat man sich auch schon geeinigt.

  • Kommentare
mehr
Flüchtlingspolitik
Traglufthalle Falkensee.

Sie sind die Symbole des irren Herbstes 2015: Traglufthallen – schnell aufzubauende Unterkünfte für Asylbewerber. Städte und Landkreise haben hektisch Millionen dafür ausgegeben, doch nun werden die Aufblas-Heime nicht mehr gebraucht.

  • Kommentare
mehr
Familien beziehen Heim an der Seebadallee
Bürgermeister Klaus Rocher (r.) führte durch die Unterkunft.

Nach der Aufregung im vergangenen Jahr hat sich das Interesse an den Flüchtlingen in Rangsdorf gelegt. Nur wenige Neugierige machten am Mittwoch einen Rundgang durch das neue Übergangswohnheim an der Seebadallee. Dort sollen in der kommenden Woche die ersten 30 Menschen ankommen. Bislang funktioniert das Zusammenleben gut, doch es drohen Probleme.

  • Kommentare
mehr
Asylpolitik
Viele Flüchtlinge nahmen den Info-Abend in Henickendorf wahr.

Im Pegasuspark in Hennickendorf wohnen Flüchtlinge unterschiedlicher Nationen. Viele wissen nicht, wie ihre Zukunft aussieht. Um ihnen deutsche Strukturen, Gesetze, Rechte und Pflichten näher zu bringen und ihre Wünsche zu erfahren luden die Jugendarbeiterin der Gemeinde Nuthe-Urstromtal und die Heimleiterin zu einem Treffen ein.

  • Kommentare
mehr
Verkehrsunterricht für Flüchtlinge
Grit Weber erläutert gerade, wo rechts vor links gilt.

Die Verständigung ist nicht leicht. Doch Grit Weber gibt sich alle Mühe, ihren Zuhörern aus Syrien, Pakistan oder Afghanistan beizubringen, wie man sich richtig im Verkehr verhält. Das ist umso wichtiger, als viele von ihnen mit dem Fahrrad unterwegs sind. Dass dies möglich wurde, ist Hans Groenewegen zu verdanken.

  • Kommentare
mehr
Flüchtlingsstrom reißt ab
Flüchtlinge in der Versorgungsstelle Pritzwalk.

Noch 20 jugendliche Asylbewerber werden in einer eigens eingerichteten Wohnstätte des Landkreises Prignitz betreut. Mehr werden es in absehbarer Zeit auch nicht werden. Die Kapazitäten der freien Träger im Landkreis sind ohnehin ausgeschöpft.

  • Kommentare
mehr
Ungewöhnliche Einladung in Ostprignitz-Ruppin
Das eine von zwei Modulen ist fast schon fertig.

Immer wieder gibt es Spekulationen darüber, was für tolle Wohnungen geflüchtete Menschen in Ostprignitz-Ruppin erhalten würden. Der Landkreis will nichts verschleiern und beschönigen – deshalb lädt er für Freitag ein. Von 15 bis 18 Uhr können sich Interessierte in Neuruppin die Unterkünfte ansehen, die derzeit in der Nähe des Oberstufenzentrums entstehen.

  • Kommentare
mehr