Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Brandenburg nimmt Berlin 1000 Flüchtlinge ab

Asyl Brandenburg nimmt Berlin 1000 Flüchtlinge ab

Lange wurde darüber verhandelt, nun ist der Deal perfekt: Brandenburg nimmt aus Berlin 1000 Flüchtlinge auf. Dies ist möglich, weil die Erstaufnahmestellen in der Mark nicht ausgelastet sind. Über die Übernahme der Kosten hat man sich auch schon geeinigt.

Voriger Artikel
Millionen Euro für leere Aufblashallen
Nächster Artikel
1000 Berliner Flüchtlinge kommen in die Mark

Brandenburg nimmt aus Berlin 1000 Flüchtlinge auf.

Quelle: dpa

Potsdam. Brandenburg wird 1000 Flüchtlinge aus Berlin in seinen eigenen Erstaufnahmestellen unterbringen. Darauf haben sich die Chefs der Berliner Senatskanzlei und der Brandenburger Staatskanzlei, Björn Böhning und Rudolf Zeeb, in Grundzügen geeinigt. Das bestätigte ein Sprecher der Staatskanzlei in Potsdam am Mittwoch.

Wie der Sprecher schilderte, wird Berlin die Kosten übernehmen. Ob dies über eine Pauschale geschieht oder etwa ein Betreibermodell, stehe noch nicht fest.

Auch andere Details, beispielsweise zur Beschulung der Flüchtlingskinder, sollen geklärt werden, bevor das geplante Abkommen am 31. Mai den Kabinetten beider Bundesländer vorgelegt wird.

Frühestens im Juni, vermutlich aber eher im Juli solle die Regelung in Kraft treten, hieß es.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Flüchtlinge