Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Flüchtlingszug wegen Neonazis umgeleitet

Innenministerium geht auf Sicherheit Flüchtlingszug wegen Neonazis umgeleitet

Ein Zug mit Flüchtlingen, der am Sonnabend eigentlich in Schönefeld hätte landen sollen, ist umgeleitet worden. Grund war eine NPD-Demo. Neonazis wollte direkt bei der Ankunft unter dem Motto „Das Boot ist voll“ demonstrieren. Als sie von der Umleitung hörten, zogen sie zum neuen Zielbahnhof. Doch die Flüchtlinge waren da schon fort.

Voriger Artikel
Endlich winterfeste Unterkünfte für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Dombrowski kämpf gegen das Opfervergessen



Quelle: dpa-Zentralbild

Berlin. Wegen einer Neonazi-Demonstration in Schönefeld ist am Samstagmorgen ein Zug mit Flüchtlingen an den Berliner Bahnhof Lichtenberg umgeleitet worden. Ursprünglich hatten die rund 550 Asylsuchenden wie sonst am Bahnhof Schönefeld ankommen sollen, sagte die stellvertretende Sprecherin des brandenburgischen Innenministeriums. „Aufgrund der NPD-Demonstration wollten wir jedoch kein Risiko eingehen. Die Flüchtlinge werden deshalb heute zunächst in Berlin registriert und versorgt.“

Unter dem Motto „Das Boot ist voll“ hatte die rechtsextreme NPD zu dem Protest aufgerufen. Nach Angaben der Polizei waren allerdings lediglich 17 Neonazis zusammengekommen. Als sie feststellten, dass die Flüchtlinge nach Berlin umgeleitet worden waren, brachen sie auf zum Bahnhof Lichtenberg, wo sie ihren Protest fortführten.

Dort stellten sich ihnen 20 Flüchtlingsunterstützer entgegen. Zu Zwischenfällen kam es laut Polizeiangaben nicht. Die Asylbewerber waren zum Protestzeitpunkt größtenteils nicht mehr im Bahnhof. Einer Polizeisprecherin zufolge kam es lediglich zu einer „kurzen zeitlichen Überschneidung“.

Von dpa und MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg