Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Frau stolpert über leblosen Mann

Berlin (Marienfelde) Frau stolpert über leblosen Mann

Der Mann ist wohl Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Eine Frau verließ ein Haus in Berlin-Marienfelde und übersah dabei den am Boden liegenden, schwer verletzten Mann. Die Ermittlungen laufen noch.

Voriger Artikel
Sportsenator für Herthas Verbleib im Olympiastadion
Nächster Artikel
Wachsende Aktenberge erhöhen Druck auf Verwaltungsrichter

Ein Notarzt konnte nichts mehr machen.

Quelle: dpa

Berlin. In Marienfelde ist Freitagabend ein Mann Opfer eines Tötungsdeliktes geworden. Nach den bisherigen Ermittlungen, die die achte Mordkommission des Landeskriminalamtes führt, verließ gegen 19.30 Uhr eine Frau über einen im Hof gelegenen Nebeneingang das Büro- und Praxisgebäude in der Malteserstraße.

Frau stolperte über den Mann

Dabei stieß sie auf den am Boden liegenden, offensichtlich schwer verletzten Mann und alarmierte Polizei und Feuerwehr. Ein eintreffender Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Bei dem Toten handelt es sich um einen 67-jährigen Mann, der in dem Gebäudekomplex gearbeitet hat. Eine Obduktion am Samstag bestätigte den Verdacht, dass der Mann getötet wurde, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Die intensiven Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg