Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Freund der Ex angezündet: Revision nach Urteil
Brandenburg Freund der Ex angezündet: Revision nach Urteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 28.12.2015
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Cottbus

Er soll den neuen Freund seiner Ehefrau mit Benzin übergossen und angezündet haben: Der zu lebenslanger Haft verurteilte 37-Jährige hat Revision gegen das Urteil des Landgerichts Cottbus eingelegt. Das teilte ein Gerichtssprecher am Montag mit. Das Gericht hatte den Angeklagten Mitte Dezember wegen versuchten Mordes schuldig gesprochen. Laut dem Urteil war der Angeklagte im März in die Wohnung des Mannes in Schönewalde (Elbe-Elster) eingebrochen und hatte ihn aus Eifersucht angezündet. Das Opfer konnte zwar die Flammen am Körper löschen, wurde aber lebensgefährlich verletzt. Der Mann musste mehrfach operiert werden.

Das Urteil lag über der Forderung der Staatsanwaltschaft, die auf zwölfeinhalb Jahre Haft wegen versuchten Mordes plädiert hatte. Die Verteidigung ging von versuchtem Totschlag aus. Der Angeklagte hatte zum Prozessauftakt Mitte November zwar zugegeben, in die Wohnung eingebrochen zu sein. Zum weiteren Geschehen hatte er sich aber auf Erinnerungslücken berufen.

Von MAZonline und dpa

Brandenburg Millionen für Stiftungen, Denkmal & Co. - Mark investiert 33 Millionen in Denkmalschutz

Brandenburg besitzt viele herausragende Zeugnisse kultureller Vielfalt, Traditionen und Geschichte. Sie stehen zumeist unter Denkmalschutz, einige sind bedroht. Doch das Land steuert dagegen und hat 2015 insgesamt 33 Millionen Euro zum Erhalt der Denkmäler und in den städtebaulichen Denkmalschutz investiert. Wir geben einen Überblick über die Ausgaben.

28.12.2015
Brandenburg Interview mit Ministerpräsident Dietmar Woidke - Brandenburgs große Aufgaben für 2016

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) sieht für das kommende Jahr 2016 drei herausragende Themen. Vor allem bei der Integration der Flüchtlinge sei noch eine große Kraftanstrengung nötig. Aber auch die Energiewende in der Lausitz und die Kreisgebietsreform werden die politische Agenda beherrschen.

28.12.2015

Silvesterböller haben ihr erstes Opfer in Brandenburg gefordert. Ein junges Biber-Mädchen wurde im Schlosspark in Königs Wusterhausen mit den Knal lern attackiert und ertrank in der Folge qualvoll. Die Böller versetzten das Jungtier in einen Schock und zerstörten die Trommelfelle. Erste Hinweise gibt es bereits zu den Tätern – und die müssen mit hohen Strafen rechnen.

28.12.2015
Anzeige