Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
5 Mastanlagen für eine Million Tiere geplant

Warten auf Genehmigung 5 Mastanlagen für eine Million Tiere geplant

Noch bis zum Januar nächsten Jahres läuft in Brandenburg ein Volksbegehren gegen Massentierhaltung. Unterdessen versuchen einige Unternehmen Nägel mit Köpfen zu machen. So sind in Brandenburg fünf Mastanlagen für fast eine Million Tiere geplant.

Voriger Artikel
Supertalent: Band aus Ludwigsfelde ist weiter
Nächster Artikel
Wettlauf der Nikoläuse in Michendorf


Quelle: dpa-Zentralbild

Potsdam. In Brandenburg laufen derzeit Genehmigungsverfahren für fünf weitere Hähnchenmastanlagen mit Platz für insgesamt 839.000 Tiere. Die Anlagen sollen in Beeskow (Oder-Spree), Strausberg (Märkisch-Oderland), Groß-Kreutz (Potsdam-Mittelmark) und in Pritzwalk (Prignitz) errichtet werden. Das teilte ein Sprecher des Landesamtes für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg der dpa mit.

2014 wurden 56 Millionen Hähnchen geschlachtet

Im Land gibt es bereits etwa rund sechs Millionen genehmigte Hähnchenmastplätze. 2014 wurden rund 56 Millionen Hähnchen geschlachtet, wie aus einer Antwort von Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hervorgeht.

Volksbegehren braucht 80.000 Stimmen

Noch bis 14. Januar läuft ein Volksbegehren gegen Massentierhaltung. Damit will die von 50 Organisationen getragene Initiative eine artgerechte Tierhaltung durchsetzen und weitere Großmastanlagen für Geflügel und Schweine in Brandenburg verhindern. 80.000 Stimmen müssen zusammenkommen.

Bis September hatten bereits 15.000 Menschen das Volksbegehren unterschrieben. Auch ein Minister gehört zu den Unterzeichnern. Etwa 300 Freiwillige sind unterwegs, um Unterschriften zu sammeln.. Knapp 2,1 Millionen Wahlberechtigte ab 16 Jahren können in Brandenburg mit ihrer Unterschrift das Anliegen unterstützen: Eintragen kann man sich in den amtlichen Listen in Bürgerämtern. Erstmals können Unterlagen auch online angefordert werden. Ihre Stimme können auch Jugendliche abgeben, die erst im nächsten Jahr (14. Januar 2016) 16 Jahre alt werden.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg