Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Gebäude nicht barrierefrei
Brandenburg Gebäude nicht barrierefrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 03.05.2013
Potsdam

In der Begründung hieß es, dass der vordere Saalbereich nur über viel zu steile Rampen zu erreichen sei. Rollstuhl-Fahrer könnten diese Rampen nicht nutzen. Ein Gebäude-Teil verfüge zudem nur über Stufen. Dies setze ein fatales politisches Signal und sei ein Gradmesser, wie es um die Inklusion im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention bestellt sei, hieß es.

Der „Betonkopf“ wird vom Allgemeinen Behindertenverband Land Brandenburg e.V. verliehen. Der Verband wirkt seit seiner Gründung im Jahre 1990 für eine tatsächlich Gleichstellung behinderter Menschen im gesellschaftlichen Leben und den Abbau von Diskriminierungen. Er führt eine Reihe eigenständiger Projekte zur Integration behinderter Menschen und unterhält eine Beratungsstelle.

Die nicht allzu ehrenvolle Auszeichnung wird seit 2004 verliehen. Der erste Preisträger war das Gemeindezentrum Falkenrehde, gefolgt vom Ministerium für Infrasturktur und dem Bahnhof Luckenwalde. Im Jahr 2011 erhielt das Ministerium für Wirtschaft den Preis. Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) wies die Auszeichnung jedoch vehement zurück. dpa

Brandenburg Die Brala in Paaren im Glien startet am 9. Mai - Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung

Vom Tier zum Traktor, von der Milch zum Mähdrescher: Die märkische Agrarwirtschaft zeigt sich auf der 23. Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung (Brala) in all ihren Facetten.

02.05.2013
Brandenburg Architekten von Meinhard von Gerkan sind zurück am Hauptstadtflughafen BER - Rückkehr nach dem Rauswurf

Knapp ein Jahr nach der Trennung von dem Stararchitekten Meinhard von Gerkan sind führende Mitarbeiter aus seinem Büro an den künftigen Hauptstadtflughafen in Schönefeld (Dahme-Spreewald) zurückgekehrt.

02.05.2013
Brandenburg Deutsche Bahn prüft Umbau am Berliner Hauptbahnhof - Ausbau des Daches

Das Dach des Berliner Hauptbahnhofs könnte nun doch auf das ursprünglich geplante Maß verlängert werden. „Wir prüfen das bis zur Sommerpause“, sagte ein Bahnsprecher gestern.

02.05.2013