Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Gedenken an Mauerfall und Pogromnacht

Kranzniederlegungen in Brandenburg Gedenken an Mauerfall und Pogromnacht

In ganz Deutschland wird heute mit zahlreichen Gedenkveranstaltungen an den Mauerfall vor 27 Jahren und die Reichspogromnacht vor 78 Jahren erinnert. So werden auch Bundespräsident Joachim Gauck und Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Gedenkstein für die frühere Synagoge von Cottbus Kränze niederlegen.

Cottbus 51.7563108 14.3328679
Google Map of 51.7563108,14.3328679
Cottbus Mehr Infos
Nächster Artikel
Junge Eltern sind immer öfter unverheiratet

Bundespräsident Joachim Gauck gedenkt am 09.11.2015 in Oranienburg (Brandenburg) an der Gedenktafel am Standort der ehemaligen Synagoge der Opfer der Reichspogromnacht.

Quelle: dpa-Zentralbild

Berlin/Cottbus. Mit zahlreichen Gedenkveranstaltungen wird am heutigen Mittwoch bundesweit an den Mauerfall vor 27 Jahren und die Reichspogromnacht vor 78 Jahren erinnert. Bundespräsident Joachim Gauck und Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) wollen am Vormittag gegen 11 Uhr am Gedenkstein für die frühere Synagoge von Cottbus Kränze niederlegen.

Kanzlerin Merkel erhält die Ohel-Medaille in Gold

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erhält die Ohel-Medaille in Gold der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern. Die Preisverleihung findet am 9. November am Abend im Rahmen der Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen der neuen Münchner Hauptsynagoge Ohel Jakob statt.

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 gingen die Nationalsozialisten zur offenen Gewalt gegen Juden über. In Deutschland und Österreich wurden mehr als 1.300 Menschen getötet und mindestens 1.400 Synagogen zerstört und in Brand gesetzt. Zudem wurden zahlreiche jüdische Geschäfte demoliert und Juden misshandelt.

27. Jahrestag der Maueröffnung in Berlin

In Berlin findet die zentrale Gedenkveranstaltung zum 27. Jahrestag der Maueröffnung ab 10 Uhr in der Gedenkstätte Berliner Mauer statt. Nach einer Andacht in der Kapelle der Versöhnung sollen in der Gedenkstätte Kerzen für die Mauertoten entzündet werden. Dazu erwartet werden rund 100 Gäste aus Politik und Gesellschaft darunter der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD). Die Ansprache hält der rumänische Theologe und Historiker Radu Preda (Bukarest).

Von MAZonline, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg