Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Geheimnisverrat am BER? Anzeige gegen Unbekannt
Brandenburg Geheimnisverrat am BER? Anzeige gegen Unbekannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 12.03.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg hat Strafanzeige gegen Unbekannt wegen des Verdachts auf Geheimnisverrat gestellt. Das sagte ein Sprecher am Sonntag, ohne jedoch Details zu nennen. Zuvor hatte die „Bild am Sonntag“ berichtet.

Demnach ist die Anzeige eine Reaktion auf Medienberichte über Firmengeheimnisse, beispielsweise über das vertrauliche Protokoll einer Telefonkonferenz der drei Gesellschafter Berlin, Brandenburg und Bund.

Der neue Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup habe den Vorgang ins Rollen gebracht, bevor er vergangene Woche als Berliner Staatssekretär ins BER-Management wechselte, schreibt das Blatt. Lütke Daldrup - bislang Staatssekretär in der Berliner Senatskanzlei - war vergangenen Montag vom Aufsichtsrat zum Nachfolger des bisherigen Flughafenchefs Karsten Mühlenfeld bestellt worden. Mühlenfeld musste nach eigenmächtigen Personalentscheidungen seinen Hut nehmen.

Auch BER-Eröffnung 2018 wackelt

Einige Wochen zuvor hatte der Manager einräumen müssen, dass wegen technischer Probleme auch 2017 keine Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens möglich ist. Ein Gutachten einer Unternehmensberatung hatte zuletzt eine für 2018 anvisierte BER-Öffnung unter bestimmten Bedingungen in Frage gestellt.

Auch der Aufsichtsrat wird nach der Personalentscheidung neu aufgestellt. Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) will den Vorsitz abgeben, neuer Chefkontrolleur könnte Brandenburgs Flughafenkoordinator Rainer Bretschneider werden. Der Berliner Steuerzahlerbund forderte bei 105,5 Spreeradio, der Aufsichtsrat müsse mit Experten besetzt werden, die keine Rücksicht auf die Politik nähmen.

Lesen Sie auch:

Teure Sache: So findet der BER seine Chefs ab

Von Marion van der Kraats

Einer der beiden Ende Februar bei Beeskow getöteten Polizisten wurde an diesem Samstag beigesetzt. An der Trauerfeier nahmen Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke und Innenminister Karl-Heinz Schröter (beide SPD) teil. Hundert Polizisten und Bürger gaben dem Beamten das letzte Geleit.

11.03.2017

Die Winterpause ist vorbei und die neue Motorradsaison beginnt. Motorräder werden geputzt und müssen auf Fahrsicherheit überprüft werden. Doch immer wieder passieren Unfälle, sterben Menschen.

11.03.2017

Nach einem Unfall mit Chemikalien an der Lette-Schule in Berlin-Schöneberg prüft das zuständige Landesamt, ob Sicherheitsvorkehrungen missachtet worden sind. Die Polizei korrigierte unterdessen die Zahl der Verletzten von drei auf vier nach oben.

11.03.2017
Anzeige