Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Gemeinsam im Kampf gegen Schwarzarbeit
Brandenburg Gemeinsam im Kampf gegen Schwarzarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 21.07.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Im Kampf gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung wollen Zoll und Steuerverwaltung in Brandenburg enger zusammenarbeiten. Die Chefs der Finanz- und Hauptzollverwaltungen in Cottbus, Frankfurt (Oder) und Potsdam unterzeichneten am Donnerstag eine entsprechende Vereinbarung für gemeinsame Ermittlungsgruppen, teilte das Finanzministerium in Potsdam mit. Ziel sei es, dass „effizienter und effektiver gegen jene vorgegangen wird, die zulasten der Allgemeinheit Steuern und Sozialabgaben hinterziehen“, sagte Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski.

Den Angaben zufolge ist in Cottbus bereits 2011 eine Spezialeinheit zur Umsatzsteuerbetrugsbekämpfung ins Leben gerufen worden. Schon 2004 hatte die zur Bundeszollverwaltung gehörende Abteilung Finanzkontrolle Schwarzarbeit die Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung koordiniert.

Von dpa

Brandenburg MAZ-Serie zur Kreisreform - „Wo ist eigentlich Heimat?“

Harald Sempf, Hauptdezernent der Stadt Falkensee im Havelland, verteidigt die Kreisreform und benennt Chancen und Risiken. Sein Gastbeitrag ist auch eine Replik auf Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU), der scharfen Gegnerin der Reformpläne von Rot-Rot. Sempf sagt: „Das Ende der Kreisfreiheit ist nicht der Anfang vom Untergang.“

22.07.2016

Die Juroren sind begeistert: Das Büro Bruno Fioretti Marquez aus Berlin hat den Sieger-Entwurf für die Neubauten rund um den alten Potsdamer Landtag auf dem Brauhausberg geliefert. Einziger Haken: Die Stadtverordneten hatten völlig andere Vorgaben gemacht. Wird das Projekt noch gekippt?

22.07.2016

Mit „Dock 8“ hat der Filmpark Babelsberg eine umgebaute Attraktion bekommen – eine Licht- und Soundshow sorgt für unheimliche Atmosphäre in der U-Boot-Kulisse. Das Set aus dem Thriller „Hostile Waters“ ist mit neuem Leben gefüllt worden.

21.07.2016
Anzeige