Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Geschäftsreise
Brandenburg Geschäftsreise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 12.05.2013
Minister Ralf Christoffers. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
POTSDAM

Kordus ist Teil einer 45-köpfigen Unternehmerdelegation, die mit Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) seit dem Wochenende in Südafrika unterwegs ist. Zu den Stationen der elftägigen Reise gehören die Städte Kapstadt, Pretoria und Durban.

Kordus’ Unternehmensgruppe einerseits begleitet den Aufbau des neuen abhörsicheren Digitalfunksystems „Tetra“ für Polizei und Grenzschutz in Brandenburg. Andererseits entwickelt die Firma, die 30 Leute beschäftigt, dezentrale Stromversorgungssysteme aus erneuerbaren Energien und Speicheranlagen mithilfe von Wasserstoff. An beiden Geschäftsfeldern sind Partner im südlichen Afrika interessiert. Für dezentrale Energiesysteme gibt es in Südafrika und Namibia wegen fehlender Netze enormen Bedarf. Die Digitalfunk-Dienstleistungen von Adkor könnten bei den dortigen Hafenbehörden gefragt sein.

Auf Häfen im südlichen Afrika hat auch Hans-Joachim Karl aus Strausberg (Märkisch-Oderland) ein Auge geworfen. Dem Inhaber des Computerzentrums Strausberg geht es aber vor allem um hafenärztliche Dienste, die sich um gesundheitliche Angelegenheiten rund um den Schiffsverkehr kümmern. Sein Computerzentrum hat Softwaresysteme für Gesundheitsdienste entwickelt. Für sein Produkt sieht Karl aber auch Bedarf, „um die Bildung in Südafrika zu verbessern“. Das Computerzentrum hat für andere afrikanische Sprachen wie Suaheli schon elektronische Übersetzungswörterbücher herausgebracht. Ähnliches kann sich Karl auch für Sprachen in Südafrika wie Afrikaans vorstellen.

Minister Christoffers ist erfreut über das große Interesse an der Reise. „Das zeigt, welche Bedeutung die Wachstumsmärkte außerhalb Europas für die brandenburgische Wirtschaft erlangt haben“, so Christoffers. Auf der von der Wirtschaftsfördergesesellschaft des Landes, der Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB), organisierten Reise sind die Branchen erneuerbare Energien, Informationstechnologien, Automobil-, Metall-, Optik- und Chemie-Industrie sowie Medizintechnik vertreten. Alles Bereiche, die in Südafrika ein hohes Wachstum verzeichnen. Für die märkischen Unternehmer ist Südafrika ein Absatzmarkt von wachsender Bedeutung. 2012 war der Export von Brandenburg nach Südafrika um 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen, der Import legte um 24 Prozent zu.

Christoffers Reiseprogramm ist aber nicht nur auf wirtschaftliche Angelegenheiten begrenzt. Der Minister besucht auch eine Station für aidskranke Kinder in der Hauptstadt Pretoria. Zudem ist eine Visite bei Helen Zille, der Großnichte des Berliner Milieumalers Heinrich Zille vorgesehen. (Von Gerald Dietz)

Brandenburg Ermittlungen nach NVA-Demonstration in Berlin-Treptow - Uniform-Aktion interessiert auch die Polizei

Nach der Demonstration von Männern in NVA- und Stasi-Uniformen am Sowjetischen Ehrenmal in Berlin ermittelt nun die Polizei. Ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffen- und das Versammlungsgesetz wurde gegen unbekannt eingeleitet, sagte ein Polizeisprecher am Wochenende.

12.05.2013
Brandenburg Nach dem langen Winter läuft die Spargelernte in Brandenburg auf Hochtouren - Wühlen, stechen, ziehen

Wühlen, stechen, ziehen. Mit gebeugtem Rücken steht Radoi Ghita vor dem Erdhügel. Die linke Hand gräbt in der Erde, die rechte setzt mit einem Stecheisen nach, die linke zieht eine Stange hervor.

12.05.2013
Brandenburg Rosemarie Hempel aus Strausberg ist Deutschlands wohl älteste Fluglehrerin und fliegt am liebsten über Brandenburg - Mit 72 fast täglich in der Luft

Martin Strube freut sich auf einen entspannten Nachmittag. Für den Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag geht der Berliner Unternehmer gern mal in die Luft. Vor mehr als 20 Jahren hat er das Steuern von Segelfliegern und Ultraleichtfliegern gelernt, war schon unzählige Male allein in 800 Metern Höhe unterwegs.

12.05.2013
Anzeige