Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Gewitter beendet Kurzzeit-Hoch
Brandenburg Gewitter beendet Kurzzeit-Hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 17.07.2015
Quelle: dpa
Potsdam

Teils unwetterartige Gewitter mit Hagel und Sturm beenden die derzeitige Hitze in der Hauptstadtregion. Am Freitag werden Höchstwerte um 31 Grad in Berlin und 33 Grad im Südwesten Brandenburgs erreicht, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes voraus. Am Samstag könnten in der Niederlausitz noch einmal 30 Grad überschritten werden. Im Norden der Region wird es dann aber mit nur noch 24 Grad wahrscheinlich deutlich kühler. Schuld sind Gewitter und Unwetter, die schon ab Freitagnachmittag erwartet werden. Spätestens ab Dienstag soll es wieder heiß werden.

Ob Sonnenanbeter, Badenixen, Flipflop-Träger oder Eisvertilger, ob grünende Wiesen oder blühende Gärten: Der Sommer 2015 in Brandenburg war großartig. Das zeigen die vielen schönen Fotos der MAZ-Leser.

Ab Freitagmittag könnten über Brandenburg schwere Gewitteer mit heftigem Starkregen niedergehen. Bis 25 Liter Wasser könnten in kurzer Zeit vom Himmel kommen. Dazu werden teilweise Hagel und Sturmböen erwartet. In der Nacht zu Sonnabend sieht es ähnlich aus. Im Südosten Brandenburgs werden tagsüber am Sonnabend ebenfalls Unwetter erwartet.

Warum in die Ferne schweifen? Der Brandenburger verbringt seinen Urlaub gerne in der Nähe seiner Heimat und besonders gerne an der Ostsee. Wir zeigen, wo es den Brandenburg im Sommer hinzieht und zeigen seine sechs liebsten Urlaubsorte.

Am Sonntag sind hauptsächlich im Süden Brandenburgs, in der Lausitz, kurze Gewitter möglich. Laut Deutschem Wetterdienst liegen die Temperaturen zwischen 23 und 28 Grad. Montag ist es dann meist heiter und etwa gleich warm. Ab Dienstag steigen die Temperaturen dann wieder deutlich an. Es kann bis zu 33 Grad warm werden.

Aktuelle Wettervorhersagen für Brandenburg gibt es hier: www.MAZ-online.de/wetter

MAZonline

So macht Brandenburg Urlaub - Potsdamer Familie grüßt von der Nordsee

Das Lieblings-Urlaubsziel der Brandenburger ist die Ostsee. Doch manche erlauben sich einen Abstecher an die Nordsee. Wie Susi und Matthias Kosel aus Potsdam, die aus Sankt Peter-Ording - dem einzigen deutschen Seebad mit eigener Schwefelquelle - grüßen. Mit traumhaft schönen Strandfotos machen sie mit bei der MAZ-Aktion "So macht Brandenburg Urlaub".

17.07.2015
Brandenburg Manager züchtet Seerosen in Groß Rietz - Ein Herz für Blumen auf Tauchstation

Christian Zilinski-Meyer aus Groß Rietz ist im Management des noblen Berliner Hotels Adlon. Doch seine Passion gilt Seerosen. Seit 20 Jahren züchtet er die exotischen Wasserpflanzen. Inzwischen hat er eine ganze Farm der Sonnenanbeterinnen und hat ein feinfühliges Händchen für sie entwickelt.

16.07.2015
Brandenburg Wettlauf gegen die Zeit in Doberlug-Kirchhain - Flüchtlinge ab Herbst in der Lausitz-Kaserne

Brandenburgs Erstaufnahmestelle für Asylbewerber in Eisenhüttenstadt ist chronisch überfüllt. Bis zu 800 Flüchtlinge sollen nun in der ehemaligen Kaserne in Doberlug-Kirchhain untergebracht werden. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Schon jetzt schlafen Flüchtlinge in Zelten, weil es an Platz mangelt.

16.07.2015