Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Giftgas ausgetreten: 19 Menschen verletzt
Brandenburg Giftgas ausgetreten: 19 Menschen verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 14.09.2017
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Berlin

In einem Schulungsgebäude in Berlin-Wedding ist am Donnerstag bei Reinigungsarbeiten giftiges Gas ausgetreten. Dabei handele es sich vermutlich um Schwefeldioxid, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. 19 Menschen seien verletzt worden, vier davon seien ins Krankenhaus gekommen.

200 Menschen aus Gebäude gebracht

Zwei Menschen seien zeitweise bewusstlos gewesen. Dabei handele es sich vermutlich um die Reinigungskräfte, das sei aber noch nicht bestätigt, sagte der Sprecher weiter. 200 Menschen wurden von der Feuerwehr aus dem Gebäude gebracht. Notärzte untersuchten die Betroffenen vor Ort. Die Feuerwehr war mit rund 70 Leuten im Einsatz.

Lage noch unübersichtlich

Die Feuerwehr versuchte am Nachmittag das Gebäude zu belüften und den Austritt des Gases zu beenden. Es sei bei der Reinigung eines Abwasserrohrs zu dem Unfall gekommen. Die Lage sei noch unübersichtlich, Entwarnung könnte noch nicht gegeben werden, sagte der Sprecher. Schwefeldioxid ist ein Gas, das unter anderem Schleimhäute reizt. Die Seestraße war in Richtung Wedding zunächst komplett gesperrt, es kam zu längeren Staus rund um die Gegend.

Von MAZonline/dpa

Die Zahl der Badetoten in Brandenburg hat sich im Vergleich zum Vorjahr fast halbiert. Grund dafür sei das nasskalte Sommerwetter. Bundesweit ging die Zahl der Badetoten fast um ein Drittel zurück.

27.02.2018

Während Orkantief „Sebastian“ bundesweit zwei Menschen das Leben kostete, kommt Brandenburg nach bisherigen Meldungen relativ glimpflich davon. Doch noch ist der erste Herbststurm des Jahres nicht überstanden.

14.09.2017
Brandenburg School Media Days starten am 18.September - Neue Berufsfelder durch Digitalisierung

Die Landespolitik hat die Initiative #Wir im Netz gestartet, um im schutzbedürftigen schulischen Umfeld über die Gefahren, aber auch die Chancen der Digitalisierung aufzuklären. Dazu sehen Schüler und Lehrer thematisch passende Filme und diskutieren mit Experten in Workshops und Podiumsdiskussionen.

17.09.2017
Anzeige