Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Golden und gigantisch
Brandenburg Golden und gigantisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:17 11.02.2016
Golden Void spielen am Donnerstag in Berlin. Quelle: Promo
Anzeige
Berlin

Die Zeitungen sind wieder mal vollgestopft mit Reisewerbung: Eines der Traumziele ist San Francisco und die umliegende Bay Area. Längst ein markanter Punkt auf der musikalischen Landkarte von Amerikas Westküste. The Grateful Dead, Santana, Dead Kennedys, The Brian Jonestown Masscre oder Counting Crows. Vertreter verschiedenster Stile, alle haben einen guten Klang.

Golden Void sorgen am Donnerstag dafür, dass sich daran partout nichts ändert. Der Vierer zelebriert auf seiner jüngsten Platte „Berkana“ psychedelischen Rock. Wie könnte es anders sein. Doch verwalten Sänger und Gitarrist Isaiah Mitchell und Co. nicht einfach nur das große, klassische Erbe der vom Genuss chemischer Substanzen induzierten Astralflüge. Monströs langsam wabernde Riffs und ausufernde Gniedel-Soli stehen neben zauberischen Melodien aus dem goldenen Nichts.

Konzert: Donnerstag, 11. Februar, 21 Uhr, Musik & Frieden in Berlin-Friedrichshain.

Von Ralf Thürsam

Brandenburg Kritik an Brandenburger Gesetzentwurf - Asylkosten: Verfassungsklage droht

Wer soll das bezahlen? Dazu bastelt der Brandenburger Landtag gerade an einem Aufnahmegesetz. Darum gibt es aber Streit, denn die Landkreise und Gemeinden sehen sich in ihrer kommunalen Selbstbestimmung beschnitten – und haben Angst vor hohen Kosten.

10.02.2016
Brandenburg Blitz-Ausbildung für Lehrer - Widerstand gegen Turbo-Referendariat

Angehende Lehrer sollen in Brandenburg bald nur noch 12 statt 18 Monate vor der Klasse ihr Handwerk lernen. Doch das Turbo-Referendariat schreckt nicht nur die Brandenburger Lehrer auf. Auch die Opposition sieht die Blitz-Ausbildung kritisch und will das Thema jetzt auf die Tagesordnung des Landtags setzen.

10.02.2016
Brandenburg Start der Messe „Gartenträume“ - Gartenbau floriert trotz Nachwuchssorgen

Vom 12. bis 14. Februar präsentiert sich der Landschafts- und Gartenbau auf der Messe „Gartenträume“ in Berlin. Zwar freut sich die Branche über steigende Umsätze. Aber es fällt zunehmend schwerer, junge Leute für Lehrstellen zu begeistern. Jens Biewendt, Chef der „Potsdamer Gärten“, will sich damit nicht abfinden.

10.02.2016
Anzeige