Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Groß-Razzia gegen Schleuserbande: 570 Bundespolizisten im Einsatz
Brandenburg Groß-Razzia gegen Schleuserbande: 570 Bundespolizisten im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 06.11.2018
Beamte der Bundespolizei führen bei einer großangelegten Razzia einen festgenommenen Mann ab (Symbolbild). Quelle: Paul Zinken/dpa
Berlin

Bei einem Großeinsatz gegen eine mutmaßliche Schleuserbande hat die Bundespolizei am Dienstag 47 Wohnungen in drei Bundesländern durchsucht. Es gab vier Festnahmen, wie eine Sprecherin der Bundespolizei der Deutschen Presse-Agentur sagte. Vorgeworfen werde den Festgenommenen, in bislang etwa 200 ermittelten Fällen Scheinehen arrangiert zu haben.

Mehr als 570 Beamte waren an dem Einsatz beteiligt. Der überwiegende Teil der durchsuchten Wohnungen befinde sich in Berlin, hieß es. Aber auch in Brandenburg und Nordrhein-Westfalen seien Privatwohnungen durchsucht worden. „Wir erhoffen uns, bei den Durchsuchungen umfangreiche Beweismittel sicherzustellen“, sagte die Sprecherin. Die Ermittlungen liefen seit Oktober 2017.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von dpa

Mit heftiger Kritik am Kandidaten Friedrich Merz hat sich der brandenburgische Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt zu Wort gemeldet. Der frühere Oberbürgermeister hält die Wahl des Ex-Unionsfraktionschefs sogar für ein Risiko.

05.11.2018

Die üppige Förderung für Windparks läuft nach 20 Jahren aus – damit stehen viele Anlagen in Brandenburg infrage. Eine Gefahr für das Ausbau-Ziel des Landes sehen Öko-Partei und Regierung aber nicht.

08.11.2018
Brandenburg Mediennutzung in der Schule - „Die Zeitung ist nicht weg“

Ilka Goetz arbeitet am Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung an der Uni Potsdam und erklärt im Interview, welchen Medien junge Leute heutzutage vertrauen.

08.11.2018