Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Großdemo gegen TTIP am Samstag in Berlin
Brandenburg Großdemo gegen TTIP am Samstag in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 09.10.2015
Aktivisten machen am Mittwoch Werbung für die geplante Großdemo „TTIP & CETA Stoppen ! - Für einen gerechten Welthandel!“ am Samstag in Berlin .  Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Nirgendwo auf dem Kontinent ist der Protest gegen das Freihandelsabkommen TTIP so stark wie in Deutschland. An diesem Sonnabend erwarten die Veranstalter einer "TTIP & Ceta stoppen"-Demonstration in Berlin mehr als 50.000 Teilnehmer.

Bei der Polizei sind sogar 100.000 gemeldet. 600 Busse sollen Teilnehmer aus ganz Deutschland in die Hauptstadt bringen, wie die Organisatoren am Mittwoch mitteilten. Hinzu kommen demnach fünf Sonderzüge aus verschiedenen Teilen des Landes.

Mit dabei auch der BUND, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Brot für die Welt und der Deutsche Kulturrat. Am Samstag werden in Berlin nicht nur Verbraucherschützer und Globalisierungskritiker auf die Straße gehen, sondern auch die großen Einzelgewerkschaften und der DGB. Sie eint die Sorge, dass die europäische und amerikanische Wirtschaftslobby Politiker und Bürger der EU über den Tisch ziehen könnten, oder dass der Verbraucherschutz verwässert wird. Mehr als 30 Organisationen unterstützen die Anti-TTIP-Demo.

Das geplante Abkommen soll die Handelsschranken zwischen der EU und den USA abbauen. Die Kritiker fordern, die Verhandlungen mit den USA für TTIP zu stoppen und das mit Kanada verhandelte CETA nicht zu ratifizieren. Sie befürchten eine Verschlechterung von sozialen, kulturellen und ökologischen Standards.

Soll das Freihandelsabkommen TTIP in der EU einführt werden?

Das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der EU ist stark umstritten. Die Befürworter glauben an wirtschaftliches Wachstum um mehr Arbeitsplätze. Die Gegner befürchten genau das Gegenteil und kritisieren weiterhin die geplanten Schutzklauseln für Konzerne und den Verfall europäischer Umwelt- und Verbraucherstandards.

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Soll das Freihandelsabkommen TTIP in der EU einführt werden?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

TTIP & CETA Stoppen ! - Für einen gerechten Welthandel!
Sonnabend, 10. Oktober, ab 12 Uhr am Hauptbahnhof Berlin

Von dpa

Kultur Peter J. Fabichs Buch „Krullhaar oder Clauerts Testament“ - Das Geheimnis der Spökenkiekerin

Eigentlich sollte nach dem fünften Buch über Hans Clauert, den märkischen Eulenspiegel aus Trebbin, im vergangenen Jahr Schluss sein. Doch dieser Schelm hat den Berliner Autor Peter J. Fabich angeregt, noch einen amüsanten Band zu schreiben. In „Krullhaar oder Clauerts Testament“ geht’s um dessen Stiefsohn und das Geheimnis der Spökenkiekerin Wiebke Brandt.

12.10.2015
Brandenburg OB Jann Jakobs erfüllt Geburtstagswunsch - Älteste Potsdamerin besucht Landtagsschloss

Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Ilse Nowak: Einmal ins wieder errichtete Stadtschloss! Das hatte sich die Jubilarin zu ihrem Ehrentag von Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) gewünscht. Am Freitag nun bekam die 106-Jährige eine exklusive Führung durch den Landtag.

04.04.2018
BUGA 2015 Buga Havelregion bis 11. Oktober - Letzte Chance auf den Buga-Besuch

Dieses Wochenende ist die letzte Chance, die Buga in der Havelregion zu besuchen. Sonntag 19 Uhr schließt die Blumenschau, die erstmals an fünf Orten stattfand. Wie schön es auf der Buga ist, zeigen die vielen Einsendungen zum Fotowettbewerb. Was ein großer Imagegewinn für die Region ist, bringt zugleich große finanzielle Verluste.

09.10.2015
Anzeige