Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Großdemo gegen TTIP am Samstag in Berlin

Welthandel Großdemo gegen TTIP am Samstag in Berlin

Fairer statt freier Handel: Tausende Menschen wollen am Sonnabend in Berlin gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der EU protestieren. TTIP sei ein Angriff auf soziale, rechtliche und ökologische Standards, sagen die Kritiker.

Voriger Artikel
Das Geheimnis der Spökenkiekerin
Nächster Artikel
Tempo 30 vor Schulen wird zur Pflicht

Aktivisten machen am Mittwoch Werbung für die geplante Großdemo „TTIP & CETA Stoppen ! - Für einen gerechten Welthandel!“ am Samstag in Berlin .
 

Quelle: dpa

Berlin. Nirgendwo auf dem Kontinent ist der Protest gegen das Freihandelsabkommen TTIP so stark wie in Deutschland. An diesem Sonnabend erwarten die Veranstalter einer "TTIP & Ceta stoppen"-Demonstration in Berlin mehr als 50.000 Teilnehmer.

Bei der Polizei sind sogar 100.000 gemeldet. 600 Busse sollen Teilnehmer aus ganz Deutschland in die Hauptstadt bringen, wie die Organisatoren am Mittwoch mitteilten. Hinzu kommen demnach fünf Sonderzüge aus verschiedenen Teilen des Landes.

Mit dabei auch der BUND, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), Brot für die Welt und der Deutsche Kulturrat. Am Samstag werden in Berlin nicht nur Verbraucherschützer und Globalisierungskritiker auf die Straße gehen, sondern auch die großen Einzelgewerkschaften und der DGB. Sie eint die Sorge, dass die europäische und amerikanische Wirtschaftslobby Politiker und Bürger der EU über den Tisch ziehen könnten, oder dass der Verbraucherschutz verwässert wird. Mehr als 30 Organisationen unterstützen die Anti-TTIP-Demo.

Das geplante Abkommen soll die Handelsschranken zwischen der EU und den USA abbauen. Die Kritiker fordern, die Verhandlungen mit den USA für TTIP zu stoppen und das mit Kanada verhandelte CETA nicht zu ratifizieren. Sie befürchten eine Verschlechterung von sozialen, kulturellen und ökologischen Standards.

TTIP

Soll das Freihandelsabkommen TTIP in der EU einführt werden?

TTIP & CETA Stoppen ! - Für einen gerechten Welthandel!
Sonnabend, 10. Oktober, ab 12 Uhr am Hauptbahnhof Berlin

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg