Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Grüne Woche: Aussteller ziehen positive Bilanz

Messe in Berlin Grüne Woche: Aussteller ziehen positive Bilanz

Rund 400.000 Besucher haben die Grüne Woche besucht. Unter ihnen natürlich auch Brandenburgs Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD). Und der zieht eine positive Bilanz. Genau wie viele Aussteller auch, sie wollen wieder kommen. Mit einer Sache werden sie aber nicht zufrieden sein.

Voriger Artikel
Löhne in Brandenburg steigen deutlich an
Nächster Artikel
Sinkende Spritpreise bremsen Tanktourismus

Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) besucht auf der 81. Internationalen Grünen Woche in Berlin den Stand des Landkreises Elbe-Elster.

Quelle: DPA

Berlin/Potsdam. Zum Abschluss der diesjährigen Grünen Woche in Berlin hat Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) eine positive Bilanz für die brandenburgischen Aussteller gezogen. Knapp 85 Prozent der Betriebe, die sich auf der weltgrößten Agrarschau in der Brandenburg-Halle präsentiert hatten, wollen auch 2017 wieder dabei sein, hieß es am Sonntag.

Viele neue Kunden gewonnen

Knapp zwei Drittel der Aussteller hätten angegeben, über die Grüne Woche neue Kunden gewonnen zu haben, gut ebenso viele rechneten „mit einem regen Nachmessegeschäft“.

91e4f8cc-bae0-11e5-850d-ab7459b55c09

14. Januar 2016: Die Grüne Woche in Berlin wird eröffnet. Auch Brandenburg präsentiert sich auf der Messe mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten, aber auch Handgefertigtem. Brandenburgs Agrarminister Jörg Vogelsänger hat die Messe inspiziert und den MAZ-Fotografen mitgenommen.

Zur Bildergalerie

Vogelsänger lobt Konzept der Gemeinschaftsstände

Vogelsänger lobte insbesondere das Konzept der Gemeinschaftsstände mit täglich wechselnden Anbietern aus den Regionen. Das ermögliche es auch kleinen und mittelständischen Unternehmen an der Agrarmesse teilzunehmen. „Dies sorgt für die große Vielfalt, die gerade die ländlichen Regionen des großen Flächenlands Brandenburg auszeichnet.“

Brandenburger mit beeindruckender Leistungsschau

Auch das Interesse der Messebesucher bewertete der Minister positiv. „Die Erwartung der Besucher ist inzwischen auch, dass gerade die Schau unseres Landes, das mit Berlin eine gemeinsame Region bildet, zu den besten Hallen gehört. Von vielen ist uns bestätigt worden, dass die Brandenburger eine attraktive Leistungsschau präsentieren.“ Auf der zehntägigen Messe fanden zudem zahlreiche Fachgespräche statt – etwa zu den Themen ökologischer Landbau, nachwachsende Rohstoffe oder auch Tierhaltung.

03e57378-beb7-11e5-9290-78d0558bddc3

18. Januar: Am Brandenburg-Tag hat Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) die Brandenburger Aussteller auf der Grünen Woche in Berlin besucht. Dabei gab es natürlich viel zu essen und trinken. Ein Überblick.

Zur Bildergalerie

Weniger Besucher als im Vorjahr, aber größerer Appetit als 2015

Nach Einschätzung des Veranstalters Messe Berlin hätten rund 400.000 Menschen die diesjährige Agrar-Schau besucht, rund 15.000 weniger als im Vorjahr. Sie gaben aber pro Kopf mehr Geld aus. Mit 121 Euro ließ im Schnitt jeder vier Euro mehr da als 2015.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg