Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Grüne wollen Verdopplung der Fahrgastzahlen
Brandenburg Grüne wollen Verdopplung der Fahrgastzahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 13.08.2014
Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Potsdam

Die Grünen-Fraktion im Potsdamer Landtag will die Fahrgastzahlen im öffentlichen Verkehr Brandenburgs bis zum Jahr 2030 verdoppeln. Das sei mit schnelleren Fernverbindungen, längeren Zügen und der dringend notwendigen Sanierung des Streckennetzes erreichbar, sagte der Berliner Verkehrsexperte Volkmar Wagner am Montag in Potsdam. Nach Angaben des VBB nutzten im vergangenen Jahr täglich rund 3,6 Millionen Fahrgäste öffentliche Verkehrsmittel, darunter allein 600.000 Passagiere in Brandenburg.

Wagner hatte im Auftrag der Grünen ein Gutachten zum öffentlichen Verkehr in Brandenburg erstellt. «Danach liegen vor allem für Ziele im Südosten des Landes die Reisezeiten der Bahn weit über denen für Autofahrten», sagte er.

Täglich mehr als eine halbe Million Menschen unterwegs

Großes Potenzial sieht der Verkehrsexperte im Tourismus. Viele Ausflugsziele seien mit Bahn und Bus noch nicht erreichbar. «So kommt man mit der Bahn am Wochenende zwar bis Joachimsthal, aber nicht weiter zum Werbellinsee.» Zu häufig seien die Busverbindungen auf dem Land nur auf den Schülerverkehr abgestimmt. Da nur ein Drittel der Berliner ein Auto besitzt, könnten viele Ausflügler den öffentlichen Nahverkehr beleben.

Das Gutachten zeige, dass deutliche Verbesserungen nicht nur mit mehr Geld, sondern vor allem mit besseren Strukturen möglich seien, sagte der Grünen-Verkehrsexperte Michael Jungclaus. So müssten Ziele wie Cottbus und Frankfurt (Oder) mit schnellen Regionalexpress-Zügen und wenigen Haltepunkten erreichbar sein. Sämtliche Stationen auf der Strecke sollten dann von Regionalbahnen bedient werden. Da die meisten Linien direkt auf Berlin zuliefen, könnten auf den Querverbindungen Busse eingesetzt werden. Die taktgenaue Verknüpfung der Bus- und Bahnlinien würde ebenfalls mehr Fahrgäste bringen.

Brandenburg Behörde in Frankfurt (Oder) hat technische Problemen - Zoll ist mit Kraftfahrzeugsteuer überfordert

Seit einiger Zeit ist der Zoll anstelle des Finanzamtes für die Kfz-Steuer der Bürger zuständig. Die neuen Aufgaben drohen den Mitarbeitern in der Zollbehörde in Frankfurt (Oder) über den Kopf zu wachsen, wie ein Sprecher einräumte. Allerdings handele es sich bei den Problemen nur um "Anlaufschwierigkeiten".

13.08.2014
Brandenburg Unterschiede zwischen Ost und West - Merkel verspricht Renten-Angleichung bis 2020

Magisches Datum 2020: Bis zu diesem Jahr sollen die ostdeutschen Renten nach Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel vollständig an das Westniveau angeglichen werden. Ein künftiger Finanzausgleich soll die regionalen Unterschiede zwischen den neuen Bundesländern berücksichtigen.

13.08.2014
Brandenburg Polizei muss in Brandenburg mehrfach anrücken - Wenn Facebook-Partys aus dem Ruder laufen

Das Prinzip ist einfach: Die Eltern sind im Urlaub, die Kinder laden ihre Freunde zum Feiern ein. Doch auf Facebook gerät diese Information nicht selten an die falschen Empfänger - und plötzlich wollen Hunderte Leute mitfeiern. Mehrfach musste die Brandenburger Polizei bei eskalierenden Facebook-Partys eingreifen.

13.08.2014
Anzeige