Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg CDU und Grüne fordern Schuldenverbot
Brandenburg CDU und Grüne fordern Schuldenverbot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 07.07.2015
Geht es nach den Brandenburger Grünen und der CDU sollen keine Schulden mehr gemacht werden. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam


Angesichts eines neuen 400-Millionen-Euro-Kredits des Landes für die Fertigstellung des Hauptstadtflughafens BER fordern CDU und Grüne im Brandenburger Landtag ein Verbot für neue Schulden. Diese Schuldenbremse müsse wie bereits im Grundgesetz auch in der Landesverfassung festgeschrieben werden, sagten Sprecher der beiden Fraktionen am Dienstag in Potsdam. Einen entsprechenden Gesetzentwurf wollen die Fraktionen am Donnerstag im Landtag einbringen.

„Ausnahmen wie etwa bei Naturkatastrophen oder wirtschaftlichen Einbrüchen können dann nur noch vom Parlament bewilligt werden“, sagte Grünen-Fraktionschef Axel Vogel. Dies müsse noch vor der ab 2020 allgemeingültigen Schuldenbremse gesetzlich festgeschrieben werden, forderte auch CDU-Fraktionschef Ingo Senftleben. „Sonst macht die rot-rote Landesregierung bis dahin, was sie will.“

Linken-Fraktionschef Ralf Christoffers lehnte die Schuldenbremse ab und verteidigte den Beschluss der Regierung, die Flughafen-Millionen über einen Kredit statt über die Rücklage zu finanzieren. Die Rücklage werde wegen des Auslaufens des Solidarpakts und anderer Risiken als Reserve benötigt, sagte er. Auch SPD-Fraktionschef Klaus Ness lehnte das Gesetz ab.

Von dpa

Brandenburg Brandenburg droht eine stürmische Nacht - Unwetter mit Orkanböen und Hagel erwartet

Wer kann, sollte heute Abend besser zu Hause bleiben: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in Brandenburg und auch in Berlin vor heftigen Gewittern. Hagel, schwere Sturmböen und sogar Orkane steuern laut DWD auf Brandenburg zu. Auch nach dem Unwetter bleibt es die Woche über ungemütlich - jedenfalls für Sonnenanbeter.

07.07.2015

Pünktlich zum Start in die Sommerferien beginnen die Bauarbeiten bei der S-Bahn. Pendler müssen mit Einschränkungen in Berlin und im Speckgürtel rechnen. Unter anderem werden Gleise erneuert, die seit der Wende nicht mehr angerührt wurden. Außerdem wird die Strecke nach Strausberg-Nord ausgebaut. Wir verraten, wo gesperrt wird und welche Alternativen angeboten werden.

07.07.2015
Brandenburg Staatsanwaltschaft: Unfall nicht vorhersehbar - Buga-Toter: Ermittlungen eingestellt

Nach einem Unwetter Mitte Juni ist auf der Bundesgartenschau in Rathenow ein Mann von einem herabstürzenden Ast getötet worden. Nun sind die Ermittlungen dazu eingestellt worden. Das hat jetzt die zuständige Staatsanwaltschaft mitgeteilt.

07.07.2015
Anzeige