Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Wenn der Urlaub wichtiger ist als die Mieze

Halter von ausgesetzten Tieren machen sich strafbar Wenn der Urlaub wichtiger ist als die Mieze

Jedes Jahr werden in Brandenburg kurz vor der Urlaubszeit zahlreiche Haustiere einfach ausgesetzt, weil sie scheinbar nicht in die Reisepläne der Halter passen. Dabei ist dieses Vorgehen nicht nur moralisch verwerflich, sondern auch gesetzlich verboten. Wer seinen Stubentiger oder seinen Bello dennoch einfach aussetzt, riskiert eine harte Strafe.

Voriger Artikel
Fläminger überzeugen bei Reit-LM
Nächster Artikel
Herdprämien-Aus: Kommen kostenlose Kitas?

Dutzende Katzen werden in der Urlaubszeit von ihren Haltern ausgesetzt.

Quelle: dpa

Potsdam. Tausende Tiere werden in der Urlaubszeit von ihren Haltern einfach ausgesetzt, weil sie im Urlaub stören. Das für Tierschutz zuständige Brandenburger Verbraucherschutzministerium hat aus diesem Anlass darauf hingewiesen, dass sich Tierhalter damit strafbar machen. Nach dem Tierschutzgesetz ist das Aussetzen von Tieren verboten und kann mit einer Geldbuße bis zu 25.000 Euro geahndet werden.

Haustiere sollten bei Freunden untergebracht werden

Das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz empfiehlt Urlaubern daher, sich rechtzeitig um eine geeignete Unterbringung ihrer Haustiere zu kümmern. Demnach sollten Ferien „kein Grund dafür sein, Haustiere auszusetzen und sich so seiner Halter- und Betreuungspflicht zu entziehen“, appelliert Pressesprecherin Maria Strauß an die Haustierhalter.

Strauß empfiehlt zudem die Unterbringung der Tiere bei Freunden oder Bekannten, die den Tieren durch wiederholte Begegnung bereits vertraut sind. Eine andere Möglichkeit bietet sich mit der Unterbringung und Betreuung in einem Tierheim oder in einer Tierpension an.

Ministerium warnt: „Keine Tiere aus dem Urlaub mitbringen!“

Zugleich weist die Sprecherin des Ministeriums daraufhin, dass „im Reiseverkehr nur die eigenen Haustiere mitgeführt werden dürfen“. Insbesondere das Mitbringen von Hunden und Katzen aus den Urlaubsländern kann laut Strauß „zu einer Gefährdung der Gesundheit von Menschen und Tieren in Deutschland führen“.

Von Odin Tietsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg