Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Hat er einen Mann vorsätzlich angezündet?
Brandenburg Hat er einen Mann vorsätzlich angezündet?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 11.11.2015
Der 37-Jährige beim ersten Prozesstag. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Cottbus

Weil er den neuen Freund seiner Frau mit Benzin übergossen und angezündet haben soll, steht ein 37-Jähriger in Cottbus wegen versuchten Totschlags vor Gericht. Zum Prozessauftakt am Mittwoch gab der Mann zwar zu, im März in die Wohnung des Mannes eingebrochen zu sein. Wie das mutmaßliche Opfer in Brand geriet, konnte der Angeklagte aber nicht erklären. Er berief sich auf Erinnerungslücken. Bei einer „Schubserei“ zwischen den Männern habe er eine mit Benzin gefüllte Flasche und ein Feuerzeug in den Händen gehalten, schilderte der Angeklagte.

Opfer rettet sich in letzter Sekunde

Laut Anklage konnte sich das Opfer ins Badezimmer retten und die Flammen in einer Dusche löschen. Der Mann erlitt jedoch lebensgefährliche Verletzungen. Auch der Angeklagte fing bei dem Vorfall in Schönewalde Feuer.

Der 37-Jährige hatte sich, wie sich aus seinen Schilderungen ergibt, nicht mit der Trennung abgefunden. Nach seinen Angaben hatte ihm die Frau im Februar mitgeteilt, dass sie einen neuen Partner hat. Sie lebte getrennt von ihm. Er habe aber weiter daran geglaubt, dass sie wieder zusammenkämen, schilderte der Beschuldigte. Er sei zu der Wohnung gefahren, weil er mit seiner Frau reden wollte.

Von MAZonline und dpa

Brandenburg Wissenswertes zur 5. Jahreszeit - Warum der Karneval Karneval heißt

Kaum zu glauben, aber Friedrich der Große war ein Fan des Karnevals. Aber warum startet der Karneval ausgerechnet am 11.11. um 11.11 Uhr? Seit wann gibt es ihn in Brandenburg und Berlin? Und was bedeutet „Karneval“ eigentlich? Wissenswertes zur fünften Jahreszeit.

11.11.2015
Brandenburg Karneval in Brandenburg - Auf in die fünfte Jahreszeit!

Von wegen Karnevalsmuffel: Auch in Brandenburg sind ab heute die Narren los. Um 11.11 Uhr beginnt die Karnevalssaison. Ob in Cottbus, Potsdam oder Brandenburg, vielerorts erobern kostümierte und gut gelaunte Jecken die Rathäuser.

11.11.2015
Brandenburg Stilles Gedenken an gefallene Soldaten - „Bitter, das eigene Kind zu begraben“

Sprengstoff-Anschläge, Schusswechsel: Mehr als 100 Soldaten kamen bislang bei Einsätzen der Bundeswehr im Ausland ums Leben, die meisten in Afghanistan. Ihre von Kameraden errichteten Ehrenhaine stehen seit einem Jahr im brandenburgischen Geltow - und ziehen viele Besucher an. Es ist „ein Ort, der im Herzen bleibt.“ Doch im Vorfeld gab es viel Kritik.

11.11.2015
Anzeige