Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Heftige Waldbrand-Saison für Brandenburg
Brandenburg Heftige Waldbrand-Saison für Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 03.10.2015
Waldbrand bei Gühlen-Glienicke Anfang August. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Potsdam

In Brandenburgs Wäldern hat es im laufenden Jahr deutlich häufiger gebrannt als 2014. „Es gab 307 Brände, bei denen 320 Hektar geschädigt wurden“, sagte eine Sprecherin des Ministeriums für Landwirtschaft in Potsdam. Im Vorjahr zählte die Behörde nur knapp 120 Waldbrände und 27,4 Hektar.

Als Waldbrand-Saison gelten die Monate von März bis September. Hitze und Trockenheit sorgten vor allem im Juli und August für viele Brände. Die Gefahrenstufen reichen von eins („sehr geringe Gefahr“) bis fünf („sehr hohe Gefahr“).

In diesem Jahr waren bei drei großen Bränden allein etwa 200 Hektar betroffen. Die Feuer loderten auf der Militärbrache „Altes Lager“ bei Jüterbog im Landkreis Teltow-Fläming. Dort war die Feuerwehr im August tagelang im Großeinsatz. Sonnenschein und Hitze fachten die Flammen immer wieder an. Erst ein Starkregen sorgte für Entspannung.

Mitte August brach in Teupitz (Dahme-Spreewald) ein Feuer auf einer öden, unbewirtschafteten Fläche aus. Die Flammen wurden am Rand eines angrenzenden Waldgebiets gestoppt.

Ein Drittel der Brandenburger Landesfläche, rund 1,1 Millionen Hektar, sind Waldgebiete. Dort ist jedes offene Feuer verboten. Die Wälder werden mit mehr als hundert Kameras überwacht, die jede Rauchentwicklung registrieren.

Von dpa

Wegen mangelnden Interesses ist die Alfa-Gründung im Land Brandenburg verschoben worden. Doch die Berliner haben nun eine neue Partei: Der Alfa-Landesverband hat sich am 3.Oktober gegründet. Sein Vorsitzender ist ein Rechtsanwalt.

03.10.2015

Deutschland feiert Einheit! Besonders in der Hauptstadt Berlin wird der 3. Oktober groß gefeiert. Rund ums Brandenburger Tor ist eine große Partymeile aufgebaut. Höhepunkt der Feier ist ein Konzert mit Lena und Revolverheld. Lesen Sie, wo noch gefeiert wird und was in Brandenburg los ist. Vor lauter Feierei sollte eines aber nicht vergessen werden.

03.10.2015

Allein am Sonnabend werden in Brandenburg 900 Flüchtlinge erwartet, sie kommen mit dem Zug in Schönefeld an und sollen dann in verschiedenen Städten und Unterkünften untergebracht werden. Aus einer Stadt kommt am Freitag heftige Kritik an der Landesregierung. Von „chaotischer Arbeitsweise“ ist da die Rede.

02.10.2015
Anzeige