Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Jugendlicher (14) sticht zwei Erzieher nieder

Jänschwalde Jugendlicher (14) sticht zwei Erzieher nieder

Im Spree-Neiße-Kreis hat am Freitagnachmittag ein 14-Jähriger in einem Heim für schwer erziehbare Jugendliche zwei Erzieher mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat sind am Samstagmittag noch unklar.

Voriger Artikel
Steigt, steigt und steigt – das Brief-Porto
Nächster Artikel
Hoffnungsschimmer für Bahnwerk Eberswalde


Quelle: dpa

Jänschwalde. Ein Jugendlicher hat am Freitag in einem Heim für schwer erziehbare Jugendliche in Jänschwalde (Kreis Spree-Neiße) zwei Erzieher niedergestochen. Der 60-jährige und der 32-jährigen mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht laut Auskunft der Polizei aber nicht.

Der 14-jährige Jugendliche hatte die Erzieher am späten Nachmittag mit einem Messer angegriffen. Dem 60-Jährigen stach er in beide Beine, dem Jüngeren in die Brust. Beide Männer mussten stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Der 14-Jährige wurde zunächst von der Polizei in Obhut genommen. Über den Hintergrund der Auseinandersetzung ist noch nichts bekannt. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg