Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Heiß, heißer, Brandenburg

Temperaturen knapp unter 40°C erwartet Heiß, heißer, Brandenburg

In ganz Brandenburg und Berlin kündigt sich ein hochsommerliches Wochenende an. Erwartet werden Temperaturen bis zu 40 Grad - und zudem unwetterartige Gewitter. Einen der heißesten Jobs haben die Kicker von Energie Cottbus. Sie treten Sonntagmittag gegen Paderborn an.

Voriger Artikel
In eigener Sache
Nächster Artikel
Weiterhin Mobilitätsprämie für Beamte

Potsdam. Brandenburg erwartet das bisher heißeste Wochenende des Jahres. Gerechnet werde mit Temperaturen knapp unter 40 Grad, hieß es am Freitag beim Deutschen Wetterdienst (DWD). Für Sonntag sagten die Meteorologen in der Lausitz und Berlin 39 Grad voraus. „Die Hitzebelastung am Sonntag wird extrem hoch. Zudem wird es sehr schwül”, sagte DWD-Wetterfrau Eva Wille.

Während die Umweltsenatsverwaltung in einem Schreiben vor hohen Ozon-Werten warnte, rief Mittes Bezirksstadtrat Carsten Spallek (CDU) die Berliner zur Mithilfe bei der Bewässerung von Straßenbäumen auf. Aufgrund der Sommerhitze und der damit verbundenen Trockenheit brauchten besonders neugepflanzte Bäume zusätzliches Wasser.

Die heißen Temperaturen bescheren den Berliner Bäder-Betrieben einen Ansturm. Im Juli seien rund 743.000 Besucher (Stand: 26. Juli) in die insgesamt 14 Sommer- und 2 Freibäder gekommen, das seien 120 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, sagte der Sprecher der Berliner Bäder-Betriebe, Matthias Oloew, am Freitag.

Wegen der rekordverdächtigen Temperaturen in Berlin findet der 22. City-Nacht-Lauf auf dem Kurfürstendamm auf verkürzter Strecke und ohne Wettkampfwertung statt. Statt zehn müssen die 9517 gemeldeten Läufer am Samstag nur noch fünf Kilometer bewältigen, teilte der Veranstalter SCC Events am Freitag mit. Auch der Wettkampfcharakter entfalle zum Schutz der Athleten. Wie der Sportliche Leiter des Laufes, Mark Milde, berichtete, sagten daraufhin die meisten Stars ihre Teilnahme ab.
 Sowohl die deutsche Marathon-Rekordhalterin Irina Mikitenko als auch die Lauf-Asse Falk Cierpinski und André Pollmächer hätten angekündigt, nicht nach Berlin anzureisen, weil ihnen die Strecke zu kurz sei. „Die Entscheidung der Veranstalter war für sie aber nachvollziehbar”, sagte Milde. Andere Läufer hätten wegen der Temperaturen bereits vorher von sich aus abgesagt.

Brandenburgs Gesundheitsministerin Anita Tack (Linke) appellierte, bei der Hitze viel zu trinken und wies darauf hin, dass Brandenburg "ausgezeichnete Möglichkeiten für eine gute Erholung auch an heißen Tagen" bietet.

Auf viele Trinkpausen hoffen auch die Zweitliga-Kicker von Energie Cottbus. In der prallen Nachmittagssonne haben sie sicherlich einen der heißesten Jobs in Brandenburg. Am Sonntag treten sie um 13:30 Uhr gegen den SC Paderborn an. Regelungen für Hitzefrei gibt es im Fußball nicht. „Wir treten natürlich an und hoffen darauf, dass der Schiedsrichter des Öfteren Trinkpausen einlegen lässt”, sagte Energie-Sprecher Lars Töffling.

Am späten Sonntag, so die Wettervorhersage, soll es in der Osthälfte und im Südosten von Deutschland dann zu teils kräftigen, anfangs auch unwetterartigen Gewittern, von Westen kommen. Diese klingen später ab und dann lockern die Wolken auf.  Am Montag wird die Gluthitze dann vorerst vorbei sein.

MAZ/ dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Freuden und Ticken des Sommers

Kühlschränke fallen aus, aber Ventilatoren, Eis und Melonen sind heiß begehrt. Der Wasserverbrauch steigt rapide an, Freibäder melden Besucherrekorde. Brände und Hitzeopfer halten Polizei und Rettungskräfte auf Trab.

mehr
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg