Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Heute drohen neue Gewitter
Brandenburg Heute drohen neue Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 07.07.2017
Am Freitag ziehen neue Gewitter über Brandenburg auf Quelle: dpa
Potsdam

Das Sommerwetter will sich nach wie vor nicht blicken lassen in Brandenburg. Der Freitag bleibt durchwachsen mit aufgelockertem Himmel am Mittag und weiteren Schauern sowie lokal kräftigen Gewittern zum Nachmittag bis in die Nacht hinein, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mit. Lokal sollen Starkregen und stürmische Böen, eventuell mit Hagel, möglich seien.

Leegebruch pumpt weiter

Laut DWD könnten bis zu 30 Liter Regen könnten pro Quadratmeter in einer Stunde fallen. Im Ort Leegebruch nördlich von Berlin, wo es nach den schweren Regenfällen in der vergangenen Woche zu großen Überschwemmungen gekommen war, sind Einsatzkräfte deshalb besonders wachsam. Sie befürchten aber keine großen Schwierigkeiten mehr. Die Wasserpumpen laufen in der kleinen Gemeinde in Oberhavel weiter auf Hochtouren. Der Boden habe nicht mehr genug Kapazitäten, Wasser aufzunehmen, sagte ein Sprecher des Landkreises. Kräfte des Technischen Hilfswerkes ließen die Pumpen deshalb weiterlaufen. Der Pegel gehe aber stetig zurück.

Im Süden Deutschlands schwitzen die Menschen bei schwülheißen Temperaturen jenseits der 30-Grada-Marke. In Brandenburg bleibt es dagegen im angenehmen Bereich: Die Temperaturen reichten von maximal 24 in der Uckermark bis zu 27 Grad in Süd-Brandenburg.

Die weiteren Aussichten

Am Samstag bliebe es wolkig mit wenig Sonne sowie vereinzelten kleinen Schauern bei 24 bis 26 Grad. Am Sonntag wechselten sich Sonne und Wolken ab, bei 23 bis 28 Grad. Sonntagabend könne es im Südwesten Gewitter geben, spätestens am Montag seien neue Schauer möglich.

> Das Wetter in Ihrer Region

Von MAZonline / dpa

Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Dobrindt her – Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kann sich vorstellen, den Flughafen Tegel weiterhin geöffnet zu lassen. Dabei darf es den BER nur geben, wenn Tegel dicht macht. Brandenburgs Ministerpräsident Woidke (SPD) widerspricht dem Minister.

07.07.2017

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller will eine Verlängerung der U7 nach Schönefeld prüfen lassen. In der Gemeinde und im Landratsamt von Dahme-Spreewald nimmt man seine Worte mit Wohlwollen zur Kenntnis. Schönefelds Bürgermeister Udo Haase will zeitnah Gespräche führen.

10.07.2017
Brandenburg Einzelhandel in Brandenburg und Berlin - Kaufland, Rewe & Co.: Verdi ruft zum Streik auf

Verdi hat die Mitarbeiter im Einzelhandel in Brandenburg und Berlin heute zum ganztägigen Streik aufgerufen. Betroffen sind unter anderem Kaufland, Rewe/Penny, H&M und Ikea. Verdi verlangt mehr Geld für die Angestellten und endlich eine Angleichung des Lohnes in Brandenburg an das Berliner Niveau.

07.07.2017