Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Heute lockt die klügste Nacht des Jahres

Lange Nacht der Wissenschaften Heute lockt die klügste Nacht des Jahres

Den Laufstil verbessern, das Bierbrauen verstehen oder nachempfinden, wie sich Flüchtlinge fühlen. - All das und noch viel mehr können Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften am Sonnabend in Potsdam und Berlin erleben.

Voriger Artikel
Die schönsten Brandenburg-Sätze unserer Leser
Nächster Artikel
Die Pandas sind da!

NOX the Robot hat 2015 die Gäste der Langen Nacht begrüßt.

Quelle: dpa

Potsdam, Berlin. Mehr als 70 Einrichtungen in Berlin und Potsdam laden an diesem Samstag wieder zur Langen Nacht der Wissenschaften ein. „Die Besucher erfahren unter anderem, welche Rolle Wissenschaft im Alltag spielt“, sagte Sprecherin Susann Morgner. Aber auch aktuelle gesellschaftspolitische Themen stünden auf dem Programm.

Erstmals „Haus der Zukunft“ dabei

Insgesamt sind rund 2000 Veranstaltungen geplant - sowohl für Kinder unterschiedlicher Altersgruppen als auch für Erwachsene. Erstmals dabei ist in diesem Jahr das im Regierungsviertel entstehende „Haus der Zukunft“. In dem künftigen Ausstellungs- und Experimentierforum werden unter anderem Baustellenführungen angeboten.

Bierbrauer zeigt sein Können

Zu den Veranstaltungen mit praktischem Alltagsbezug zählt bei der „klügsten Nacht des Jahres“ etwa die Brauvorführung eines Bierbrauers im Max Delbrück Communications Center in Buch, der nebenbei den komplexen enzymatischen Prozess erklärt. Wie man sich die Hände richtig desinfizieren kann, zeigen Experten der Charité bei einem Mitmachexperiment. Praktisch für Läufer: Bei einem Workshop mit biomechanischer Laufanalyse ebenfalls an der Charité lernen Hobbysportler, wie sie ihren Laufstil verbessern können.

Wie es sich anfühlt, Flüchtling zu sein

Wie es sich anfühlt, Flüchtling zu sein, können Besucher der Alice-Salomon-Hochschule Berlin erleben. Sie haben unter anderem die Möglichkeit, an verschiedenen Stationen ein Asylverfahren bis zur Anerkennung oder Ablehnung „nachzugehen“. Welche Strategien der Online-Kommunikation Bewegungen am rechten Ende des politischen Spektrums verfolgen, analysiert unterdessen ein Experte bei einem Vortrag am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft.

98 Veranstaltungen auf dem Telegrafenberg in Potsdam

Am GeoForschungsZentrum (GFZ) in Potsdam kann bei den „Tundra Tales“ erfahren, was die Erderwärmung und die Veränderungen in den Dauerfrostgebieten für die Landschaft und die dort lebenden Menschen bedeuten. Auch geht es darum, wo und warum das GFZ nach Erdbeben bohrt. Und in der Wetterküche des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung erfahren Besucher etwas über die Geschichte und Gegenwart der Wetter- und Klimaforschung in Potsdam.

Klimawandel auf der Langen Nacht der Wissenschaften

Außer Universitäten, Fachhochschulen und Forschungsinstituten sind auch Unternehmen wie die Berliner Wasserbetriebe und Total Deutschland, Behörden wie die Stasi-Unterlagen-Behörde und Deutsche Patent- und Markenamt und weitere wissenschaftsnahe Einrichtungen dabei.

Im vergangenen Jahr kamen laut Veranstalter rund 28 000 Besucher.

Lange Nacht der Wissenschaften >

Von Anja Sokolow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg