Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Foto-Zeitreise: Es war einmal in Brandenburg
Brandenburg Foto-Zeitreise: Es war einmal in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 22.05.2018
Anzeige
Potsdam

Die MAZ stöbert in ihrem Bildarchiv und zeigt in loser Reihenfolge in der Serie "Damals und heute", wie sich die Städte Brandenburgs gewandelt haben haben.

Potsdam damals und heute:

Machen Sie mit uns eine Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Brandenburg an der Havel damals und heute:

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

Oranienburg damals und heute:

Zeitreise durch Oranienburg. Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Oranienburg im Landkreis Oberhavel verändert hat – und was fehlt und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit einem Klick durch die Galerie Oranienburgs markante Ecken – damals und heute.

Neuruppin damals und heute:

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

Wittstock damals und heute:

In Wittstock hat sich in den vergangenen 150 Jahren vieles verändert. Einige Ansichten, wie historische Fotos und Postkarten belegen, sind aber heute wie damals unverwechselbar geblieben.

Wusterhausen damals und heute:

Wusterhausen ist eine alte Stadt mit viel historischer Bausubstanz. Einiges hat sich unverändert erhalten, andere Gebäude sind stark verändert. Heimatfreund Jörg Wirsam hat für diese Zusammenstellung von alten und neuen Bildern in seinem umfangreichen Archiv gestöbert und der MAZ hierfür eine Reihe von historischen Aufnahmen zur Verfügung gestellt.

Perleberg damals und heute:

Perleberg ist eine traditionsreiche Stadt, die 2014 ihre 775-Jahr-Feier hatte. Tradition hat Perleberg auch als Kreisstadt – seit 200 Jahren ist sie bereits Verwaltungssitz, und dank der Absage der Kreisgebietsreform wird sie das auch weiter bleiben. Die Stadt konnte sich viel von ihrer Altstadtsubstanz bewahren – viel davon ist seit der Wende wieder richtig schick geworden. Hier ein paar Vergleiche, wie sich die Stadt entwickelt hat.

Kyritz damals und heute:

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

Neustadt damals und heute:

Neustadt ist ein Ort mit wechselhafter Geschichte, die sich in der Architektur gut ablesen lässt. Die Gegenüberstellung von alten und neuen Ansichten zeigt, was sich verändert hat oder noch immer so aussieht, wie früher.

Lindow damals und heute:

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

Freyenstein damals und heute

So hat sich Freyenstein, der größte Ortsteil der Stadt Wittstock, im Laufe der Jahrzehnte verändert. Schauen Sie mal.

Rheinsberg damals und heute:

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Rheinsberg zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Archiv des Vereins für Stadtgeschichte Rheinsberg.

Pritzwalk damals und heute:

Alte Postkartenmotive erlauben einen Blick in die Vergangenheit der Stadt. Viele der Abbildungen, die laut Kartenaufdruck im Ansichtskartenarchiv Joachim Fischer in Berlin gesammelt worden waren, sind an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert entstanden. Seitdem hat sich die Stadt an vielen Stellen mächtig gewandelt. Aber sehen Sie selbst.

Wenn Sie, liebe Leser, Fotos aus vergangener Zeit haben und diese gern anderen Lesern zeigen möchten, dann schicken sie uns gerne Ihre Bilder. Ob aus Potsdam, Oranienburg, Brandenburg/Havel oder Königs Wusterhausen– wir sind gespannt auf Ihre Fotoschätze aus Brandenburg! Ihre Post senden Sie bitte an bildredaktion@maz-online.de oder an Märkische Allgemeine Zeitung, Bildredaktion, Friedrich-Engels-Straße 24, 14473 Potsdam.

In keinem anderen Bundesland werden mehr oberflächennahe Geothermieanlagen pro Kopf gebaut als in Brandenburg. Dafür gab es jetzt den Erdwärme-Liga-Preis, den Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) entgegen nahm. Geothermie sei der „Reservetank der Energiewende“, meine Gerber.

12.05.2018

Brandenburger Bierstraße, Landwirtschaft hautnah und ein Christus, der zum Himmel fährt: Mit den Ausflugstipps der MAZ wird es zwischen Himmelfahrt und Muttertag garantiert nicht langweilig.

09.05.2018

Wie stark steigt der Meeresspiegel? Wie tief wird das Grundwasser in Kalifornien sinken? Schon die erste Grace-Mission des Geoforschungszentrums Potsdam lieferte wichtige Befunde. Am 19. Mai schicken die Nasa und das Institut wieder zwei Satelliten ins All.

11.05.2018
Anzeige