Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg IS hat Strukturen in Brandenburg aufgebaut
Brandenburg IS hat Strukturen in Brandenburg aufgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 14.03.2017
Quelle: dpa (Genrefoto)
Potsdam

Die Terrororganisation IS hat nach Einschätzung des Landesverfassungsschutzes auch in Brandenburg Strukturen aufgebaut. Die Behörde gehe von mindestens 80 islamistischen Extremisten im Land aus, erklärte Referatsleiter Heiko Homburg am Montag im Interview mit dem RBB.

Gewaltbereite Tschetschenen

Die Mehrheit von ihnen seien gewaltbereite Tschetschenen. „Das kaukasische Emirat, dem sich viele Tschetschenen verpflichtet fühlen, hat sich dem islamistischen IS unterstellt, und damit haben wir de facto, ob wir das wollen oder nicht, auch IS–Strukturen hier im Land Brandenburg.“

„Wer auf illegalem Wege nach Deutschland einreisen will, der schafft es“

Die Zahl der Extremisten steige in Brandenburg kontinuierlich an, warnte Homburg. Dies hänge auch mit dem zunehmenden Druck auf den IS in den Kampfgebieten zusammen, erklärte der Verfassungsschützer. „Wer auf illegalem Wege nach Deutschland einreisen will, der schafft es, und wir haben jetzt schon tatsächlich die ersten Syrien-Rückkehrer – auch hier in Brandenburg.“

AfD fordert intensive Überwachung der Grenze

Die AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag forderte erneut eine intensive Überwachung der polnischen Grenze. Dieses „Schlupfloch für Islamisten“ müsse gestopft werden, sagte deren innenpolitischer Sprecher Thomas Jung.

Kriminalisten fordern mehr Personal

Vor dem Hintergrund der terroristischen Bedrohung forderte der Bund Deutscher Kriminalisten (BDK) am Montag mehr Personal für die brandenburgische Polizei – und eine Anhebung der Besoldungssätze.

Kriminalisten fordern mehr Personal

Von Wolfgang Brandt

Brandenburg Mutter erhebt Vorwürfe gegen Betreuer - Jan G. (24) wollte vor Todesfahrt ins Heim

Die Mutter von Jan G. (24), der am 28. Februar im Landkreis Oder-Spree seine Großmutter und zwei Polizisten getötet hat, erhebt schwere Vorwürfe gegen den Betreuer des jungen Mannes. Doch der weist die Anschuldigungen zurück und stellt einiges klar. Pikant: Bevor Jan G. die zwei Polizisten überfuhr, war er kurz zu Besuch im Heim für psychisch Kranke in Beeskow.

14.03.2017
Brandenburg Halbzeit bei Brandenburgs Regierungskoalition - Die fünf Baustellen von Rot-Rot

Halbzeit für Brandenburgs Regierungskoalition: Heute ziehen SPD und Linke Bilanz ihrer zweieinhalbjährigen Zusammenarbeit. Das größte Risiko für die zweite Hälfte der Legislaturperiode birgt die Kreisgebietsreform. Sie ist aber nur eine von fünf Baustellen. Eine Übersicht.

17.03.2017

Es wird wieder wärmer. Nachdem Autofahrer am Montagmorgen mal wieder wegen frostiger Temperaturen die Scheiben frei kratzen mussten, könnte in dieser Woche die 15-Grad-Marke in Berlin und Brandenburg geknackt werden. Bestes Wetter für Stiefmütterchen, Hornveilchen oder Tausendschön, findet der Chef des Gartenbauverbandes.

13.03.2017