Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Imam gibt zu, für den IS geworben zu haben
Brandenburg Imam gibt zu, für den IS geworben zu haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 07.04.2016
Der Berliner Imam (im grauen Pulli) mit seinen Anwälten. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Ein angeklagter Berliner Imam hat sich von Gewalttaten der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) distanziert. „Die maßlose Grausamkeit ist nicht zu rechtfertigen“, ließ der 30-Jährige am Donnerstag seinen Verteidiger zum Auftakt des Prozesses am Berliner Kammergericht erklären. Die Anklage wirft dem gebürtigen Russen vor, Mitglieder und Unterstützer für den IS geworben zu haben. Ende 2014 soll er in einem Online-Video zur Teilnahme am bewaffneten Kampf des IS aufgerufen haben. Zudem wird ihm vorgeworfen, in einem Interview die Tötung zweier Menschen durch den IS in Syrien gerechtfertigt zu haben.

Der Angeklagte saß hinter Panzerglas, bewacht von drei Justizbeamten. Erst in der Glaskabine des Gerichtssaals wurden ihm die Handschellen abgenommen. Der 30-Jährige räumte laut der verlesenen Erklärung jedoch ein, damals habe er das Vorgehen der IS-Kämpfer gerechtfertigt, jetzt habe er aber mit der salafistischen Szene gebrochen. „Die Haft hat mir zugesetzt“, so der Angeklagte. Er sitzt seit Oktober 2015 in Untersuchungshaft.

Von Jutta Schütz

Sie sind die großen Sorgenkinder in Brandenburg: die Sozial- und Verwaltungsgerichte, die besonders belastet sind. Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt dauern beispielsweise Eilverfahren an Verwaltungsgerichten in Brandenburg gut 50 Prozent länger.

07.04.2016
Brandenburg Wahl im Havelland am 10. April - Kandidaten-Übersicht zur Landratswahl

Der Andrang ist groß. Acht Kandidaten wollen Nachfolger von Burkhard Schröder (SPD) und damit neuer Landrat im Havelland werden. Am Sonntag wird gewählt. Unter den Kandidaten sind unter anderem ein umstrittener Piraten-Politiker, ein AfD-Politiker, dem ein gutes Ergebnis zugetraut wird und erfahrene Politiker aus dem Landkreis. Wir stellen alle vor.

07.04.2016

Nach 26 Jahren ist im Havelland eine Ära zu Ende gegangen: Burkhard Schröder (SPD), dienstältester Landrat in Brandenburg, ist zum 1. April abgetreten. Am Sonntag wird sein Nachfolger gewählt. Wir stellen die Kandidaten vor und analysieren, warum der Landkreis so gut da steht.

07.04.2016
Anzeige