Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Immer mehr Märker müssen in die Klinik

Anstieg um rund 40 Prozent Immer mehr Märker müssen in die Klinik

In Brandenburg müssen immer mehr Patienten im Krankenhaus behandelt werden. Die Zahl der Fälle ist in den vergangenen Jahren um 42,8 Prozent gestiegen. Das geht aus dem Krankenhausreport der Barmer GEK hervor.

Voriger Artikel
Toller Sommer für Bootsverleiher
Nächster Artikel
Naturschützer hoffen weiter auf Brüssel
Quelle: dpa

Potsdam.  Die Zahl der Krankenhausfälle im Land Brandenburg ist in den letzten Jahren um 42,8 Prozent gestiegen. Das geht aus dem Krankenhausreport der Barmer GEK hervor.

Demnach waren es im Jahr 2009 noch 161 Fälle je 1000 Versicherte unter 65 Jahren, im vergangenen Jahr 230. Damit rangiert das Land hinter Thüringen, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen auf dem vierten Platz im Bundesranking.

„Wo ambulante hausärztliche und fachärztliche Praxen immer weniger werden, bleibt den Menschen oft keine andere Wahl, als sich ins Krankenhaus zu begeben“, sagte Claudia Korf, Landesgeschäftsführerin der Barmer GEK Berlin-Brandenburg. Hier seien neue Ideen gefragt, für die alle Beteiligten an einen Tisch gehörten. 

Von Angelika Pentsi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg