Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Immobilienfirma macht Wohnloft aus SED-Kinosaal

Berlin Immobilienfirma macht Wohnloft aus SED-Kinosaal

Noch einmal im alten DDR-Charme wohnen wie früher? bald ist das möglich, jedoch nur, wenn Sie Millionär sind. Eine Berliner Immobilienfirma bietet den ehemaligen Kinosaal der SED bald als Wohnloft an. Kostenpunkt: Vier Millionen Euro für 329 Quadradmeter. Viele Interessenten haben sich bereits gemeldet.

Voriger Artikel
So gehen Viehdiebe vor – Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Arme Kinder bleiben arm


Quelle: dpa

Berlin. Wohnen im alten DDR-Charme? Das ist schon bald möglich – unter Voraussetzungen. Wo früher die SED ihre Kader für den Kampf gegen den „Klassenfeind“ ausbildete, könnten schon bald Millionäre wohnen: Eine Berliner Immobilienfirma bietet den ehemaligen Kinosaal eines SED-Gebäudes als Wohnloft an - Kaufpreis: vier Millionen Euro. Der passender Weise „Ballroom“ genannte Raum misst 329 Quadratmeter, hat vier Meter hohe Fenster und sieben Meter hohe Decken.

Schon mehrere Interessenten

Bereits mehrere potenzielle Käufer haben Interesse angemeldet, sagte eine Mitarbeiterin der Firma Zabel Property am Montag. Darunter seien Architekten und Künstler, die darin wohnen und arbeiten wollten - aber auch Familien. Noch in dieser Woche steht ein Besichtigungstermin an.

Das denkmalgeschützte Gebäude in Berlin-Mitte wurde bereits in den 1930er-Jahren errichtet, nah dem Zweiten Weltkrieg nutze es die SED. Demnach gehörte das Gebäude zur SED-Parteihochschule „Karl Marx“. Bezugsfertig ist die Wohnung voraussichtlich Ende kommenden Jahres.

Lesen Sie hierzu auch:

Nachlass von Walter Ulbricht versteigert

Die versagte Liebe von Walter Ulbrichts Tochter

Von MAZonline/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg