Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
In Berlin gehen zwei Autos in Flammen auf

Politisch motivierter Anschlag vermutet In Berlin gehen zwei Autos in Flammen auf

In Berlin scheint es derzeit kaum eine Nacht ohne brennende Autos zu geben. Auch in der Nacht zu Montag sind wieder Autos in Flammen aufgegangen. In einem Fall wird ein vorsätzlicher Anschlag vermutet. Auch in der Nacht zuvor hatte es gebrannt. Die Ereignisse fallen auf ein Wochenende, an dem es in einer linken Hochburg wieder einen Polizeieinsatz gab.

Voriger Artikel
Baumaschinen-Klau: Darum wird oft auf Anzeigen verzichtet
Nächster Artikel
55 Verletzte bei Unfällen am Wochenende


Quelle: dpa

Berlin. Auch in der Nacht zum Montag haben in Berlin Autos gebrannt. In der Michaelkirchstraße in Mitte brannte ein Fahrzeug fast vollständig aus, wie die Polizei mitteilte. Hier wird für die Brandstiftung ein politisches Motiv vermutet. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. In der Warthestraße in Neukölln wurde der Innenraum eines Autos bei einem Feuer stark beschädigt. Hier wird die Brandursache noch geprüft. Erst in der Nacht zum Sonntag war ein Fahrzeug in der Karl-Marx-Allee in Friedrichshain von Unbekannten in Brand gesetzt worden. Verletzt wurde niemand.

Wer für die Brände verantwortlich ist, kann noch nicht gesagt werden. Zu Brandanschlägen in der Vergangenheit hatten sich häufig Linksextremisten bekannt. Anfang Februar etwa waren in Kreuzberg 28 Autos demoliert worden.

Die linke Szene und die Polizei liefern sich in Berlin seit einigen Wochen wieder vermehrt Auseinandersetzungen. Im Zentrum steht dabei die Rigaer Straße in Friedrichshain. Hier gibt es einige Wohnprojekte, die immer wieder von der Polizei aufgesucht werden, weil die Häuser besetzt sind. Mitte Januar hatte es dort eine Razzia gegeben. Wenige Wochen später demonstrierten 4000 Menschen aus der linken Szene gegen den Polizeieinsatz. In der Nacht nach der Demo brannten in Neukölln 20 Autos.

Auch am Wochenende hatte es in der Rigaer Straße erneut einen Polizeieinsatz gegeben. Am Freitagabend kontrollierte die Polizei mehrere Lokale.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg