Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg In Brandenburg fehlen Steuerfahnder
Brandenburg In Brandenburg fehlen Steuerfahnder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 10.12.2013
Quelle: dpa
Potsdam

Auch in den Finanzämtern fehlt seit Jahren Personal. Deshalb konnten mit rund 25 Millionen Euro nur zwei Drittel der festgesetzten Steuern eingetrieben werden. Angesichts sinkender Einnahmen sei dieser Zustand nicht akzeptabel, rügte Weiser.

Der Landeschef der Steuergewerkschaft, Hans-Holger Büchler, kritisierte, dass in der gesamten Finanzverwaltung rund 400 Mitarbeiter fehlen, um dem Fiskus die Masse der jährlich entgehenden Steuereinnahmen zu sichern. „Der Personalmangel ist nicht mehr wegzudiskutieren“, so Büchler. Die landesweit 15 Finanzämter haben 3400 Beschäftigte. Gegenwärtig gibt es 67 Steuerfahnder, die 2011 mehr als 36 Millionen Euro eingetrieben haben. Nach Auffassung von Thomas Eigenthaler, Bundeschef der Steuergewerkschaft, führe die mangelhafte Besetzung der Steuerfahndung deutschlandweit zu hohen Einnahmeverlusten. Im Schnitt treibe ein Steuerfahnder jährlich bis zu 800000 Euro ein. „Er kostet den Finanzminister aber nur etwa 75000 Euro“, rechnete Eigenthaler vor. Aus Sicht des Potsdamer Finanzministeriums ist die personelle Ausstattung der vier Steuerfahndungsstellen im Land angemessen. Zudem würde unter der rot-roten Regierung erstmals wieder Nachwuchs ausgebildet, im nächsten Jahr 60 angehende Finanzwirte.

Rechnungshof-Präsident Weiser hatte der Landesregierung überdies mangelnden Sparwillen vorgeworfen. Angesichts niedriger Zinsen hätten 63 Millionen Euro für den Schuldenabbau verwendet werden können. Brandenburgs Etat liegt bei rund 10 Milliarden Euro. Der Schuldenberg beläuft sich auf mehr als 18 Milliarden Euro. Die Opposition warf Rot-Rot einen riskanten Kurs in der Finanzpolitik vor.

Von Volkmar Krause

Brandenburg Justizminister Volkmar Schöneburg wehrt sich gegen Vorwürfe - Liebeszelle: Minister sieht keine Sextäter-Privilegien

Zwei Sexualstraftäter, die eine Jugendliche brutal vergewaltigt haben, machen auch im Gefängnis gemeinsame Sache: Die beiden Männer teilen sich nicht nur die Zelle, sondern auch das Bett. Rechtens oder fragwürdiges Privileg? Justizminister Volkmar Schöneburg (Linke), der die beiden Täter einst als Anwalt vertrat, lässt jeden Vorwurf von sich weisen.

10.12.2013
Brandenburg Rot-rote Landesregierung streicht Mittel für Sanierung - Brandenburger Brücken droht der Verfall

Opposition und Kammern sind in Aufruhr: Brandenburgs Brücken bröckeln - und die Landesregierung will die Mittel für dringend notwendige Sanierungen weiter streichen. Schon jetzt ist etwa jede siebte Überführung marode. Ihre Sparpolitik könnte die Regierung schon bald umso teurer zu stehen kommen.

12.12.2013
Brandenburg Landesrechnungshof rügt mangelnden Sparwillen der Regierung - Brandenburg ist zu verschwenderisch

Die Pensionslasten als "tickende Zeitbombe", der Straßenbau schlecht geplant, der Sozialfonds für Schüler zweckentfremdet und der Eintritt ins Staatstheater in Cottbus zu günstig - das ist eine Auswahl der Vorwürfe des Landesrechnungshofs Brandenburg an die Politik. Vor allem eines wird angeprangert: Die Landesregierung spart zu wenig.

10.12.2013