Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
In Brandenburg gibt es weniger Arbeitslose

Bundesagentur für Arbeit In Brandenburg gibt es weniger Arbeitslose

Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist wieder gestiegen. Entsprechend sehen die aktuellen Zahlen des Bundesagentur für Arbeit vom Donnerstag aus. Immer weniger Menschen sind auf der Suche nach einer Erwerbstätigkeit. Die Zahl der Arbeitssuchenden ist im September unter eine wichtige Grenze gefallen.

Voriger Artikel
Hip, Hipster, Brandenburg?
Nächster Artikel
Suchthilfe-Programm gegen Crystal abgelehnt


Quelle: dpa

Potsdam/Berlin. Die Arbeitslosigkeit in Brandenburg geht weiter zurück. Im September sank die Zahl der Erwerbslosen unter 100 000. Die Arbeitslosenquote verringerte sich im Vergleich zum August um 0,2 Punkte auf 7,5 Prozent, wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag mitteilte. Vor einem Jahr lag die Quote noch bei 8,1 Prozent.

Bei den Agenturen für Arbeit und den Jobcentern in Brandenburg waren im September 98 696 Arbeitslose gemeldet, 3374 weniger als im August und 8848 weniger als im September 2015. Es waren 20 242 offene Stellen gemeldet, 3329 mehr als vor einem Jahr.

Die Geschäftsführerin der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, Jutta Cordt, sprach von einer sehr erfreulichen Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt der Region und stellte fest: „Nach der Urlaubszeit in den Monaten Juli und August stieg die Nachfrage nach Arbeitskräften wieder an.“

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg