Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg In märkischen Pflegeheimen häufen sich Mängel
Brandenburg In märkischen Pflegeheimen häufen sich Mängel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 15.08.2016
800 Beanstandungen in Heimen gab es in diesem Jahr bereits. Quelle: dpa-Zentralbild
Potsdam

In den Brandenburger Pflegeheimen für ältere und behinderte Menschen häufen sich die Mängel und Beschwerden. In diesem Jahr hat die staatliche Heimaufsicht bis Anfang August bereits knapp 800 Beanstandungen in diesen Einrichtungen festgestellt, wie das Landesamt für Soziales und Versorgung in Cottbus mitteilte. Im gesamten Vorjahr waren es rund 1320 gewesen. Laut einer Sprecherin des Amtes haben immer mehr Pflegeheime Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden.

Von Anfang 2015 bis zum 10. August dieses Jahres nahm die Heimaufsicht 773 Mal märkische Einrichtungen unter die Lupe. Am häufigsten rügten die Prüfer die unzureichende Planung und Qualität der Pflege, fehlendes Personal und die bauliche Ausstattung der Unterkünfte. Öfter wurden auch Senioren in ihrer Bewegungsfreiheit und Religionsausübung eingeschränkt. So konnten sie zum Beispiel nicht immer selbst entscheiden, wann sie das eigene Zimmer verlassen oder es abschließen.

Die offiziellen Pflegenoten für Brandenburgs Heime zeichnen ein anderes Bild. Die märkischen Einrichtungen schneiden bei der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst im Bundesvergleich sogar am besten ab. Kritiker halten das Benotungssystem deswegen für stark reformbedürftig.

Vielerorts haben Pflegeheime in Brandenburg inzwischen große Schwierigkeiten, Personal zu finden. Ein Potsdamer Pflegedienst sucht deswegen mit Hilfe einer Agentur Mitarbeiter auf den Philippinen.

Die von der Brandenburger Aufsichtsbehörde festgestellten Mängel wurden im Berichtszeitraum mit insgesamt zwölf Ordnungswidrigkeitsverfahren und zehn Bußgeldbescheiden geahndet. In fünf Fällen erließen die Prüfer förmliche Anordnungen, zwei Heimbetreibern wurde die Betriebsgenehmigung entzogen.

Ende 2014 gab es in Brandenburg rund 1090 Einrichtungen für ältere und behinderte Menschen, darunter waren etwa 560 Pflegeheime. Zwei Jahre zuvor waren es gut 1000 Pflegeheime, wovon etwa jedes zweite eine Wohneinrichtungen für Menschen mit Handicaps war.

Von Manfred Rey

Gregor Schlönvoigt aus Nuthe-Urstromtal hat einen Plan: Er will ein wunderbare Unterwasserwelt anlegen mit Röhren aus Plexiglas. Das soll Touristen begeistern.

14.08.2016

„Überfremdung, „Islamisierung“ und „Austausch des Volkes“ – das ist die Ideologie der „Identitären Bewegung“. Die rechtsextreme Subkultur setzt auf moderne Kommunikation und aktionsorientierte Kampagnen. Nach Brandenburg beobachtet jetzt auch der Verfassungsschutz des Bundes die Strömung.

14.08.2016

Der Regionale Sportverein (RSV) 1949 Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf kann sein halb fertiges Wirtschafts- und Sozialgebäude zu Ende bauen. Dafür stellt ihm das Land Brandenburg Fördermittel in Aussicht. Bedingung ist allerdings, dass die Sportler ihr Gelände mindestens 25 Jahre nach Fertigstellung des neuen Objektes weiter nutzen können.

14.08.2016