Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Naturschutzverbände starten Unterschriftensammlung
Brandenburg Naturschutzverbände starten Unterschriftensammlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 15.04.2019
Als Bienen kostümierte Naturschützer sammeln in der Innenstadt Unterschriften für die Volksinitiative "Artenvielfalt retten - Zukunft sichern" der Brandenburger Naturschutzverbände. Quelle: dpa-Zentralbild
Potsdam

In Brandenburg haben jetzt auch Umwelt- und Naturschutzverbände damit begonnen, Unterschriften für eine Volksinitiative zum Schutz von Insekten zu sammeln. „Das Artensterben findet nicht in fernen Ländern statt, sondern direkt hier in Brandenburg vor unserer Haustür“, sagte der Vorsitzende des NABU-Brandenburg, Friedhelm Schmitz-Jersch, in Potsdam. Die Initiative „Artenvielfalt retten - Zukunft sichern“ strebt eine pestizidfreie Landwirtschaft sowie Gewässerrandstreifen und die Förderung von Ökolandbau an.

Es ist bereits die zweite Unterschriftensammlung. Erst am Freitag hatte der Landesbauernverband eine Volksinitiative unter dem Motto: „Mehr als nur ein Summen - Insekten schützen, Kulturlandschaft bewahren!“, gestartet. Ein Treffen zwischen Naturschützern und den Verbänden im ländlichen Raum hatte am vergangenen Mittwoch keine Einigung gebracht.

Im Gegensatz zu den Umweltverbänden fordern die Landnutzer kein Verbot von Pflanzenschutzmitteln, sondern lediglich deren Reduzierung.

Von MAZOnline

Brandenburg prescht mit einer eigenen Impfpflicht für Kita-Kinder vor. Dabei ist die Impfquote im Land vergleichsweise hoch. Das gilt aber nicht für alle Kinder. Auch im Erwachsenenalter klaffen Lücken.

15.04.2019

Sie trieben auch in Brandenburg ihr Unwesen. In Chemnitz wurde am Montag eine Bande verteilt, die immer wieder Lastwagen beschädigte und Ladung erbeutete.

18.04.2019

Gleich an mehreren Stellen in Berlin hieß es am Montag: Nichts geht mehr. Ein Tunnel ist für zwei Wochen gesperrt.

15.04.2019