Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Iphone fürn Appel und n Ei?
Brandenburg Iphone fürn Appel und n Ei?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 22.07.2013
Kommt die Freihandelszone könnten Smartphones, etwa das Iphone, in Deutschland billiger werden. Bislang ist es in den USA günstiger zu bekommen. Quelle: dpa

Sind in Zukunft in der EU und in den USA die gleichen Waren zum gleichen Preis zu kaufen?
Fachleute sind sich sicher: Auch in Zukunft dürfte es gewisse Unterschiede im Angebot geben. Sie sprechen lieber von „regionalen Eigenarten“. So betonen die Vertreter aus Brüssel, dass der Schutz von Konsumenten, Umwelt und Gesundheit nicht verhandelbar sei. Das heißt: Das amerikanische „Hormonfleisch“ soll weiterhin in der alten Welt verboten bleiben. Auch an den strengen Vorgaben für gentechnisch veränderte Lebensmittel soll sich nichts ändern. Gestritten werde allerdings über amerikanisches Hühnerfleisch, das mit Chlor desinfiziert wird. Bedenken gibt es aber auch in den USA: So ist den Amerikanern der Verzehr von Rohmilch suspekt. Das gilt insbesondere für Käse, der aus unbehandelter Milch stammt.
Wie wirkt sich die „Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft“ (TTIP) auf subventionierte Branchen aus?
Sowohl in den Volkswirtschaften der USA wie der EU gibt es trotz Marktwirtschaft unzählige Ausnahmen und Einschränkungen. So verwendet Brüssel bis heute einen großen Teil seines Budgets zur Unterstützung kleinerer Landwirtschaftsbetriebe. Frankreich knüpfte die Aufnahme der TTIP-Gespräche an die Bedingung, Kulturschaffende weiterhin unter besonderen Schutz zu stellen. Die Förderung regionaler Wirtschaft schreiben aber auch die Amerikaner groß: An öffentlichen Ausschreibungen dürfen sich bisher zumeist nur US-Firmen beteiligen.
Welchen Erwartungen hegen deutsche Maschinen- und Autobauer?
Diese exportorientierten Bereiche gehören zu den stärksten TTIP-Befürwortern. Sie können ihre Produkte bisher nicht ohne Weiteres in Amerika verkaufen. Das beginnt mit unterschiedlichen Auflagen für Bremslichter und endet bei unterschiedlichen Vorgaben für Unfalltests. Allerdings: Der Freihandel ist keine Einbahnstraße. Deutsche Touristen begeistern sich schon heute für die vielen hybridbetriebenen und überaus leisen Autos auf den US-Straßen.
Profitieren die europäischen Verbraucher, wenn die Zölle fallen?
Als Paradebeispiel gelten zurzeit IPhones, IPads und Laptops von Apple: Sie sind – zumindest teilweise – in Amerika günstiger. Innerhalb einer Freihandelszone könnten diese Geräte wohl auch in Europa für niedrigere Preise erworben werden. Deutliche Preisreduzierungen sind darüber hinaus bei Schuhen und Freizeitkleidung zu erwarten.

MAZ

Dahme-Spreewald Radeländer sind Feuerwehr unendlich dankbar - "Die haben uns den Hintern gerettet"

Ingrid und Klaus Kolbow sind den Feuerwehrleuten unendlich dankbar. Das Paar besitzt eine Urlaubsdatsche mitten im munitionsbelasteten Radeländer Waldbrand-Gebiet. Wären die Kameraden nicht so schnell zur Stelle gewesen, wäre die Datsche abgebrannt.

22.07.2013
Brandenburg Abkommen mit den USA erleichtert Zulassung neuer Produkte - Brandenburger Firmen setzen auf Freihandelszone

Viele Brandenburger Firmen versprechen sich einen steigenenden Umsatz von einer Freihandelszone zwischen der Europäischen Union und den USA. Besonders von einheitlichen Regeln für die Zulassung bestimmter Produkte versprechen sich die Chefs märkischer Firmen eine enorme Erleichterung.

22.07.2013
Brandenburg Waldbrand in Teupitz scheint unter Kontrolle - aber die Gefahr bleibt - Anwohner haben Angst vor Katastrophe

In die Wälder um Teupitz traut sich derzeit nicht einmal die Feuerwehr. Wer hier Brände löschen will, geht ein hohes Risiko ein. Die Gefahr, dass sich durch die anhaltende Hitze Weltkriegsmunition entzündet, nimmt dramatisch zu. Feuerwehrleute haben etwa 20 Detonation registriert, acht davon offenbar von erheblicher Sprengkraft. Wie viele Granaten noch in der Erde liegen, weiß niemand genau.

22.07.2013